Archive for August, 2010

Deutschen passen die Schuhe nicht

Vor kurzem stellte das Deutsche Schuhinstitut (DSI) und der Bundesverband der Deutschen Schuhindustrie (HDS) die Ergebnisse ihrer gemeinsamen und gleichzeitig größten Fußmess-Studie in der Geschichte der Bundesrepublik vor. Ihr Deutscher Fußreport enthielt ein erstaunliches Ergebnis. Demnach tragen 82 Prozent der deutschen Bevölkerung Schuhe, die ihnen nicht richtig passen. Mehrheitlich werden dabei, insbesondere bei den Männern, zu große Schuhe gekauft.

Die Füße sind nicht länger sondern breiter geworden

Untermauert wird die Studie durch die stattliche Zahl von 10.400 untersuchten Füßen. Die letzte Studie, mit ähnlich repräsentativem Charakter, fand 1966 in der DDR statt, wo die Füße von 4150 Menschen vermessen wurde. In dieser nun vorliegenden Größenordnung ist die Untersuchung jedoch einmalig für Deutschland. Und eine Erhebung über die Füße der Deutschen war auch bitter nötig. Die Körperstatur des Menschen hat sich über die Jahrzehnte doch minimal geändert. So sind die Deutschen in den letzten 100 Jahren deutlich größer und fülliger geworden. Gerade bei der Bekleidung werden die Kleidergrößen immer mal wieder angepasst – zuletzt übrigens erst im vergangenen Jahr. Bei den Schuhgrößen und Weiten indes fand dies nicht statt.

Songs About Shoes IV

Schuhe begleiten uns durch den Tag. Wir gehen mit ihnen zur Arbeit, wir tragen sie zu Hause, zum Sport und in der Schwimmhalle. Beinahe immer haben wir Schuhe an den Füßen. Sie schützen uns vor widrigen äußeren Umständen und steigern unsere Leistungsfähigkeit. Stiefel hingegen sind eher nicht so weit verbreitet, aber auch mit ihnen lässt sich ordentlich was anfangen, wie unser Song about Shoes beweist…

These Boots are Made for Walking – Nancy Sinatra (1966)

Nancy Sinatras Song fällt wohl jedem zuerst ein, wenn er an die Verknüpfung von Schuhen mit Musik denkt. Die Textzeile „These boots are made for walking, and that’s just what they’ll do“ ist…

Schuhtrend des Herbstes: Herrenstiefel

Herrenstiefel sind der Schuhtrend im Herbst 2010

Im Mittelpunkt der Schuh-Trends für den kommenden Herbst und Winter 2010/2011 stehen Herrenstiefel. Mit ihnen beweisst Mann nicht nur sein Trendgespür, sondern hinterlässt darüber hinaus auch noch einen verdammt schicken Eindruck.

Es war ein Dandy, der die Herrenstiefel Anfang des 19. Jahrhunderts populär machte. Der Eigenwilligkeit von George »Beau« Brummell ist es zu verdanken, dass Mann selbstbewusst zum Herrenstiefel greifen kann. Brummell ging niemals ohne seine Bottine, eine geschnürte Herrenstiefelette, aus dem Haus.

Herrenstiefel sind Schuhe, deren Schaft über den Knöchel reicht

Doch was charakterisiert eigentlich einen Herrenstiefel? Nun, zunächst einmal sind klassische Herrenstiefel oft nichts anderes als ein Upgrade eines bekannten Schuhklassikers. In Verarbeitung und Material gleichen sie ihren Vorbildern. Nehmen wir einmal die sehr beliebten Derbyboots. Diese sind im Prinzip …

Relaunch von Shoepassion.com

Relaunch

Vor einem halben Jahr öffneten wir die Tore zur Leidenschaft für den rahmengenähten Herrenschuh auf SHOEPASSION.com. Wir können auf sechs aufregende und erfüllende Monate zurückblicken. Da wir uns in unserem Service und Angebot jedoch stetig weiterentwickeln möchten, haben wir unserem Internetauftritt eine Frischzellenkur gegönnt, in deren Mittelpunkt technische Optimierungen stehen.

Wir können mittlerweile auf viele zufriedene Kunden zurückblicken. Manche von ihnen dürfen wir gar zu unseren Stammkunden zählen. Von ihnen allen wollten wir wissen, wie sehr sie mit unserem Angebot zufrieden sind und welche Änderungswünsche haben. Die Ergebnisse dieser Umfrage haben wir auf unserer neuen Kundenmeinungsseite zusammengefasst. Hier können Sie ab sofort Ihr Lob und Ihre Kritik an uns übermitteln. Darüber hinaus haben unsere Kunden ab jetzt die Möglichkeit, ihre Schuhgrößen und Modellwünsche direkt zu übermitteln, sollten sie in unserem Sortiment nicht fündig werden. Sobald die passende Größe oder das gewünschte Modell verfügbar ist, werden sie von uns benachrichtigt.

Das Schuh-Zitat des Monats August

»Wozu sollen wir Wissenschaftler bezahlen, wenn wir die schönsten Schuhe der Welt machen?«

- Silvio Berlusconi (italienischer Politiker & Medienzar)

Wieviel Handarbeit steckt in »Handmade«?

In den Produktbeschreibungen von hochwertigen Herrenschuhen tauchen viele Begriffe auf, die den Kunden von der absoluten Qualität des Produkts überzeugen wollen. Da steht dann etwa »handrahmengenäht«, »handmade«, »handgearbeitet« oder auch »handgenäht«. In unserer Vorstellung sehen wir dann einen älteren Herrn mit Mütze, wie er auf seinem Höckerchen sitzt und ein Paar Schuhe ganz allein von Hand aufbaut. Doch ist das wirklich so? Wir bemühen uns um Klärung.

Zunächst einmal sind all die eben erwähnten Begriffe keineswegs geschützt oder zumindest einheitlich definiert. Jeder Hersteller kann sie, sofern ihn nicht das schlechte Gewissen plagt, in den Werbetext zu seinen Schuhen aufnehmen oder bringt sie gleich gut sichtbar auf die Sohle an.

Bezeichnung »Handmade« oft irreführend

Übrigens: Einen komplett von Hand gefertigten Schuh gibt es sicherlich seit mehr als…

Schuhe im Netz: Linktipps für den Monat August

Es ist Sommer. Zeit die Seele baumeln zu lassen, in Straßencafés zu sitzen, das Openair-Kino zu besuchen oder auf Reisen zu gehen. Traditionell ist das auch der Grund, warum man gerade in den Monaten Juli und August auf viele Anfragen statt einer Antwort eine Autoreply-Email erhält. “Bin bis zum 16.08.2010 nicht an meinem Arbeitsplatz”, erfährt man da, oder “Genieße die Wellen auf Hawaii – bin ab 23. August wieder im Büro”. Das führt einerseits zu Neid und andererseits zu Ärger, da man Geplantes verschieben muss. Wir lassen Sie mit unseren Linktipps des Monats jedoch nicht im Stich und nehmen Sie mit in den Süden der Republik. Holen Sie sich in dieser Ausgabe Anregungen zu ökologisch unbedenklichen Schuhen, besuchen Sie die Landesgartenschau Rosenheim und geben Sie sich den Shoe Shine!

Kauftipps des Monats

In der Vergangenheit fand Brandenburg in der Presse meist nur durch schreckliche Ereignisse Beachtung. Dann folgte Rainald Grebes ironische Hymne auf das östliche Bundesland. Ein erstes Lächeln kehrte zurück und spätestens seit Dieter Moors Liebeserklärung an die Mark dürfen sich die Einwohner des der Hauptstadt umschließenden Landes wieder freuen. Selbst die Wirtschaft schreibt hier manch Erfolgsgeschichte. Zum Beispiel der Berliner…