Archive for November, 2011

Linktipps für den Monat November

Linktipps des Monats November 2011

Willkommen in der Vorweihnachtszeit! Der erste Advent liegt hinter uns und von nun an geht es Schlag auf Schlag und plötzlich steht das Christkind vor der Tür. Zeit der Besinnlichkeit, des Rückblicks auf das Jahr und für die Familie – aber für die allermeisten von uns wird dafür wohl erst ab dem 24. Dezember Zeit sein, denn irgendwie hat es sich traditionell ebenso ergeben, dass zum Ende des Jahres noch alles abgearbeitet werden möchte, ganz so, als ob mit dem 1. Januar tatsächlich etwas völlig Neues beginnt.

Nun, zumindest für den Freund von rahmengenähten Herrenschuhen mit Ledersohle kommt die diesjährige Adventszeit sehr gelegen, schließlich können die Lieblinge bei kalifornisch anmutenden 10 Grad ohne Bedenken zum Weihnachtsshopping ausgetragen werden.

Zurück zur Besinnlichkeit. Auch wenn es gerade überall hektisch zugehen sollte, unsere Linktipps des Monats November sorgen dieses Mal für die nötige Portion Gelassenheit. Lehnen Sie sich zurück und erfreuen sich an gut abgehangenen Reportagen aus der Welt der Schuhe. Viel Vergnügen.

Hausbesuch beim Strauß in Südafrika

Strauße in Südafrika

Irgendwo im Netz las ich über den Strauß eine wunderbare Beschreibung, die ich gerne für den Einstieg dieses Artikels nutzen möchte: „Würde der Strauß Milch geben, hätte er längst als geflügelte Variante der legendären “eierlegenden Wollmilchsau“ Geschichte gemacht“. Der Zitatgeber bringt es auf den Punkt, denn als Nutztier ist der Strauß einmalig, lässt sich doch beinahe das gesamte Tier – man verzeih die grobe Wortwahl – umfassend verwerten. Die flauschigen Federn sind zum Beispiel fester Bestandteil des brasilianischen Karnevals, das Fleisch besitzt einen geringen Cholesterin- und Fettanteil und ist daher bestens für eine gesunde Ernährung geeignet, das aus der Haut gewonnene Leder ist äußerst dekorativ und selbst die Eier werden verspeist oder als Dekoelemente gehandelt. Zumindest Straußenfleisch ist in Deutschland recht populär, ansonsten haben wohl erst die Wenigstens mit dem größten Vogel der Welt Kontakt gemacht – gleichwohl gibt es auch in unseren Breiten viele kleine Straußenfarmen. Wer selbst gerade am grübeln ist, ob sich eine Zucht dieses skurril anmutenden Vogels lohnt, dem sei der Link zum Berufsverband der Deutschen Straußenzucht empfohlen.

Schlangestehen für saubere Schuhe

Schuhputzer Rockefeller Center New York

Ein früher Morgen in New York City im Oktober 2011. Die Fußgängerpassage vor dem Rockefeller Plaza platzt bereits aus allen Nähten. Dicht gedrängt steht die Masse und wartet auf den Auftritt der Band Coldplay, die im Rahmen der NBC-Today-Show, die hier jeden Morgen live produziert wird, Songs aus dem neuen Album live auf den Straßen New Yorks spielen wird. Während die Fans den Auftritt ihrer Idole herbeisehen findet der aufmerksame Beobachter nur wenige Meter entfernt, im Untergeschoss des Rockefeller Centers, eine Menschenansammlung der anderen Art. Vor einem Laden mit riesigen Panoramaschaufenstern stehen hier Männer in Anzügen brav und geduldig an. Gibt Coldplay-Frontmann Chris Martin hier etwa Autogramme und lässt die Herren im feinen Zwirn plötzlich wieder zu Teenager werden? Nein, sie warten auf einen freien Platz auf einem der thronähnlichen Schuhputzstühle im inneren des Landens.

Was in unseren Breiten schier undenkbar, gehört in Nordamerika zum Alltagsbild, der Schuhputzer. Ob im Rockfeller Center oder rund um die Wall Street an der südlichen Spitze Manhattans, Schuhputzer finden sich im gesamten Stadtgebiet der Metropole und ihr Angebot wird sehr gerne angenommen. Dies verwundert kaum, denn zur Kleidung des Mannes in New York gehört neben dem Anzug auch ein Paar hochwertiger Schuhklassiker, die natürlich gepflegt werden möchten. Für Schuhliebhaber ist ein Besuch vom Big Apple daher eine wahre Freude.