zurück zur Übersicht

Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker

Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker


Früher ausschließlich auf Bootsplanken Zuhause, schwören heute nicht nur Segler auf dieses komfortable Herrenschuhmodell. Der Bootsschuh wurde ursprünglich aus rein praktischen Zwecken kreiert. Heute ist der sportliche Freizeitschuh auch in den Großstädten ein vertrauter Anblick.

Vom Segelschuh zum modernen Dresscode 

An lauen Sommertagen begegnen sie uns immer häufiger, oft begleitet von Jeans und Polohemd. Ganz gleich, ob in der Stadt, im Park oder dem Hafen – der legere Bootsschuh behauptet seit langem erfolgreich seinen Platz in der modernen Herrengarderobe. Tatsächlich liegen die Wurzeln dieses berühmten Schlupfschuhs im Seefahrerwesen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stand in den USA das Segeln als amüsante Freizeitbeschäftigung hoch im Kurs. Allein die üblichen Segelschuhe ließen zu wünschen übrig. In der Regel aus Canvas gefertigt, bestand die Sohle aus Hanf oder Krepp und hinterließ auf dem Schiffsdeck regelmäßig Striemen und Kratzer. Auch einen festen Stand suchte man vergeblich.

Vor dieser Misere stand auch Paul Sperry im Jahr 1935 – der Erfinder des heute bekannten Bootsschuhs. Der begeisterter Hobby-Segler war es Leid, stets und ständig hilflos mit den unpraktischen Segelschuhen über die Planken zu schlittern. Bei einem winterlichen Spaziergang bemerkte Paul jedoch, dass sein treuer Cockerspaniel selbst auf vereistem Untergrund problemlos Haltung bewahrte. Er hingegen hielt sich nur mit Mühe auf dem Eis. Das brachte den Freizeitsegler auf eine Idee: Nach dem Vorbild von Prince’ Pfoten – so der Name des tierischen Begleiters – fertigte Paul eine Gummiplatte mit strukturierter Oberfläche, welche ähnliche Furchen aufwies wie die Pfoten seines geliebten Vierbeiners.
Er testete die Rutschfestigkeit zuerst auf einer glatten Metalloberfläche, bevor er die grätenähnliche Struktur in seine Segelschuhe ritzte. Das Resultat war so überzeugend, dass Paul kurz darauf den ersten Bootsschuh aus Leder auf den Markt brachte. Jene Slipper mit den charakteristischen Einschnitten garantierten nicht nur hoch zur See einen sicheren Auftritt, sondern etablierten sich schon bald auch auf dem Festland.

Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker

Standfester Hochsee-Klassiker dank Profilsohle

Betrachtet man allein den Schaftgrundschnitt, handelt es sich bei dem Bootsschuh – ähnlich wie beim Penny Loafer und Tassel Loafer – um einen Nachfahren des klassischen Mokassins. Im Unterschied zu dem flachen Schlupfschuh verfügt der Bootsschuh allerdings über eine dünne, weiße Gummisohle in Gestalt der Sperry Schöpfung. Zum anderen, führt ein rund 120 Zentimeter langer Lederschnürsenkel um die Schuhöffnung herum. Dank dieses Lederbandes kann der Träger den Loafer individuell anpassen. Heute verwendet man für den Bootsschuh ein spezielles Fettleder vom Rind, welches wasserabweisend wirkt. Seine Messingösen sind zudem mit einem besonderen Anlaufschutz versehen, während die Nähte aus Nylongarn bestehen. Zusammen sorgen sie beim Bootsschuh für einen hochseetüchtigen Herrenschuh, welcher traditionell auf ein Innenfutter verzichtet.

Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker

Bootsschuh richtig kombinieren

Mit dem zunehmenden Einsatz des Bootsschuhs außerhalb von Wassersportaktivitäten wich die dünne Gummisohle einer festeren Variante. Gleichwohl sorgt nun häufig ein leichtes Futterleder für einen höheren Tragekomfort bei Landausflügen. Trotz seines veränderten Designs ist der Bootsschuh damals wie heute in erster Linie dem Freizeitbereich vorbehalten. An warmen Tagen sollte er am besten mit Chinos und vor allem ohne Socken getragen werden. Eine ebenso gute Figur macht der Bootsschuh bei Regenwetter und kann zu Jeans kombiniert werden. Obwohl sich dieses Herrenschuhmodell mittlerweile auch im Büro durchsetzt, ist von einem Einsatz bei einem wichtigen Geschäftstermin tendenziell abzuraten. Allein für professionelle Segler ist der Bootsschuh auch werktags obligatorisch.

Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker
Bootsschuh – Nicht nur auf See ein Hingucker

Stilvolle Bootsschuhe bei SHOEPASSION.com

Ganz gleich, ob klassisch aus Glattleder gefertigt oder in der modernen Rauleder-Variante – selbstverständlich darf der legendäre Bootsschuh auch in unserer Kollektion hochwertiger Sommerschuhe nicht fehlen. Feinste Leder, dynamische Designs sowie eine detailverliebte Produktion in der Toskana verwandeln die Modelle der »Italian Line« in sportliche Begleiter für den modernen Gentleman. Basierend auf einer leichten, durchgenähten Schuhkonstruktion repräsentieren unsere Bootsschuhe italienische Handwerkskunst pur.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK