zurück zur Übersicht

Deutschen passen die Schuhe nicht

Deutschen passen die Schuhe nicht

Vor kurzem stellte das Deutsche Schuhinstitut (DSI) und der Bundesverband der Deutschen Schuhindustrie (HDS) die Ergebnisse ihrer gemeinsamen und gleichzeitig größten Fußmess-Studie in der Geschichte der Bundesrepublik vor. Ihr Deutscher Fußreport enthielt ein erstaunliches Ergebnis. Demnach tragen 82 Prozent der deutschen Bevölkerung Schuhe, die ihnen nicht richtig passen. Mehrheitlich werden dabei, insbesondere bei den Männern, zu große Schuhe gekauft.

Die Füße sind nicht länger sondern breiter geworden


Untermauert wird die Studie durch die stattliche Zahl von 10.400 untersuchten Füßen. Die letzte Studie, mit ähnlich repräsentativem Charakter, fand 1966 in der DDR statt, wo die Füße von 4150 Menschen vermessen wurde. In dieser nun vorliegenden Größenordnung ist die Untersuchung jedoch einmalig für Deutschland. Und eine Erhebung über die Füße der Deutschen war auch bitter nötig. Die Körperstatur des Menschen hat sich über die Jahrzehnte doch minimal geändert. So sind die Deutschen in den letzten 100 Jahren deutlich größer und fülliger geworden. Gerade bei der Bekleidung werden die Kleidergrößen immer mal wieder angepasst - zuletzt übrigens erst im vergangenen Jahr. Bei den Schuhgrößen und Weiten indes fand dies nicht statt.
Doch tatsächlich hat sich die Fußlänge der Menschen nicht geändert. Noch wie vor 40 Jahren trägt die Mehrheit der Männer Schuhgröße 42 (Frauen 38/39). Allerdings sind die Füße breiter geworden.
Doch warum tragen viele Deutsche Schuhe, die nicht ihren Fußmaßen entsprechen? Die Studie sieht ein Informationsdefizit beim Verbraucher. Lediglich in wenigen Fachpublikationen würde er Informationen darüber erhalten, wie er die für ihn richtige Schuhgröße ermittelt. Darüber hinaus bietet die Industrie in der Masse zu wenige Schuhweiten an, um den breiteren Füßen der Bevölkerung gerecht zu werden.

DSI ruft Initiative Passender Schuh ins Leben


Das Deutsche Schuhinstitut hat auf die Ergebnisse der Studie reagiert und eine breit angelegte Informationskampagne ins Leben gerufen – die Initiative Passender Schuh. Ihr Ziel ist es, mit Hilfe eines aufklärenden Buches und durch gezielte Medienarbeit die Bevölkerung für die Gesundheit ihrer Füße zu sensibilisieren.
Denn eins muss dem Schuhträger klar werden: Die Wahl der falschen Schuhgröße gefährdet die Fußgesundheit und kann zu anatomischen Fehlstellungen führen. Die Zahlen beweisen es: Obwohl 98 Prozent der Bevölkerung mit gesunden Füßen zu Welt kommen, leiden 60 Prozent der Erwachsenen unter Fußproblemen. Nicht passende Schuhe gelten hierfür als Hauptursache. Dabei ist es egal ob der Schuh zu klein oder zu groß ausfällt. In beiden Fällen findet mindesten eine Stauchung der Zehen statt.
Shoepassion erklärt, wie Mann zu der richtigen Schuhgröße kommt und welche Rolle die Schuhweite spielt.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK