• Rechung Kauf auf Rechnung
  • Versand Schneller Versand
  • Retoure Kostenlose Retoure
Magazin Header Image

Workwear mal anders – IVANMAN FW 2018/2019

Es ist Januar und wieder strömen die Modejünger dieser Welt in die deutsche Hauptstadt. Das schlechte Wetter tat weder den Besucherzahlen noch den Outfits einiger Zuschauer Abbruch, als sie zur ersten regulären Show der Saison strömten: IVANMAN. Einmal mehr interpretierte Ivan Mandžukić Workwear neu und setze dabei wie gewohnt auf das Spiel zwischen knalligen Farben und geradlinigen Schnitten. 

Zuschauernähe im E-Werk

Nach einer strukturellen Um- und Neugestaltung des Konzepts der Berliner Fashion Week, fand diese unter dem eingängigen Namen #mbfw diese Saison im E-Werk in Mitte statt. Zugänglicher will die deutsche Modewelt werden, und so empfängt die Besucher nebst aufgestapelten Containern mit Mercedes on top, auch eine riesige Leinwand. Auf dieser sollen auch jene, welche keines der begehrten Tickets ergattert haben, am Showen-Marathon drin teilhaben können. Bei unserer Ankunft flackert hier die Eröffnungs-Show von Dawid Tomaszewski vom Vorabend über den Bildschirm. Die eigentliche Fashion Week startet dann am Dienstagmorgen mit der Show unseres langjährigen Freundes und Weggefährten Ivanman.

Grün, grün, grün, sind alle meine Kleider

Hauptinspirationsquelle ist und bleibt für Ivan die Workwear. Waren es letzte Saison die Blaumänner, die die Kollektion dominierten und auch in entsprechend knalligem Farbton daherkamen, sind es dieses Mal die Putzfrauen. Tatsächlich empfing einen bereits im Entrees des E-Werks eine Installation des Designers mit einem Mix aus Stücken vergangener Kollektionen, Putzeimern und Bananen. Langweilig wird es bei Ivanman nie.

Mit Beginn der Show wird klar: Die Herbst-Winter-Kollektion 2018/ 2019 ist weniger avantgardistisch als ihre Vorgänger. Die für Ivanman typischen reduzierten Formen und geradlinigen Schnitte sorgen dafür, dass selbst das Grasgrün, welches die Kollektion farblich dominiert, nicht überladen wirkt. Elegante Anzughosen, klassisch geschnittene Mäntel und voluminöse Daunenjacken bilden die Key-Pieces. Akzente setzen die Gummihandschuhe und Plastetüten aus LKW-Planen in Rot, Gelb und Blau – ein Tribut an die Inspirationsquelle „Putzfrauen-Uniform“. Hie und da blitzt ein geblümter Ärmel hervor, welcher Erinnerungen an die gute alte Dederon-Schürze weckt.

 

Abgerundet wurde die in Zusammenarbeit mit dem Maßkonfektionär Monokel entstandene Kollektion unter anderem von Schuhen aus unserem Haus. Wir sind wieder einmal froh und stolz, dass wir diesen inspirierenden Künstler bei seinen Visionen unterstützen konnten. Bis zur nächsten Saison!    

Bilder: Titel + Collage (Bilder 1-5): © Kowa-Berlin

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt



weiter einkaufen zur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK