zurück zur Übersicht

Ein Abend mit Joja Wendt

Ein Abend mit Joja Wendt

Der Hamburger Pianist Joja Wendt ist in den großen Konzerthäusern dieser Welt zuhause und stand bereits mit internationalen Musiklegenden wie Jerry Lee Lewis und Chuck Berry auf der Bühne. Nach der Premiere seines aktuellen Programms im März fand am Mittwoch nun ein Zusatzkonzert am Berliner Gendarmenmarkt statt. Wir waren bei dem außergewöhnlichen Musikspektakel dabei, das noch bis Juli in den deutschen Schauspielhäusern zu sehen ist.

»Alles andere als piano« kündigt Joja Wendt bereits im Untertitel seines aktuellen Programms »Die Kunst des Unmöglichen« an. Ein Versprechen, das der Träger des »Louis Armstrong«-Preises bei seinem erneuten Auftritt im Berliner Konzerthaus von der ersten bis zur letzten Minute einhalten wird.

Der Klang des Universums

Virtuos verbindet Joja Wendt an diesem Abend klassische Klavierstücke von Chopin und Bach mit mitreißenden Jazz- und Blues-Titeln bis hin zu Motiven des Heavy Metal, simuliert in seiner neuesten Eigenkomposition musikalisch den Klang des Universums und bringt zuletzt den Konzertflügel buchstäblich zum Tanzen. Bemerkenswert ist indes nicht nur die Technik, sondern mindestens genauso seine Interpretation von jazziger Klassik.

Joja Wendt, der bereits mit vier Jahren seine ersten Tastenversuche absolvierte, zählt ohne Zweifel zu den erfolgreichsten, deutschen Pianisten und ist international dafür bekannt, dass er seine Konzerte in außergewöhnliche Musikerlebnisse verwandelt. In seiner neuen Show lotet der gebürtige Hamburger die Möglichkeiten des Pianos aus, nimmt es vor den Augen des Publikums auseinander, um es im Anschluss neu zu erfinden.

Ein Abend mit Joja Wendt

Mit kecken Sprüchen, braven Gedichtvorträgen und unterhaltsamen Anekdoten führt der Klavierkünstler auch als geübter Moderator und charmanter Entertainer selbstbewusst durch den Abend. Während der Tastenartist in einem atemberaubenden Tempo Rimski-Korsakows »Hummelflug«, Bruveks »Take five« oder den »St.-Louis-Blues« zum Besten gibt, ist das Publikum hin- und hergerissen zwischen euphorischen Beifallsbekundungen und andächtiger Ehrfurcht.

Pianist, Moderator & Entertainer

Besucher, die zum ersten Mal an einem Konzert von Joja Wendt teilnehmen, steht die Scheu vor dieser charismatischen Präsentation deutlich ins Gesicht geschrieben. Wer den Ausnahmemusiker schon einmal live erlebt hat, weiß dagegen nur allzu gut, dass der Pianist die Interaktion mit dem Publikum nicht nur schätzt, sondern geradezu einfordert. Immer wieder versichert er sich beim Spielen mit verschmitzten Seitenblicken, dass seine Witze auch die gebührende Aufmerksamkeit erhalten. 

Lauter Applaus während der Stücke ist in Joja Wendts Programm dementsprechend genauso erwünscht wie stehende Ovationen und so gelingt es dem Hamburger, selbst die letzten Zögernden aus ihrer natürlichen Zurückhaltung und den bequemen Konzertstühlen zu reißen und schließlich einen ausgelassenen Musikabend zu zelebrieren.

Wieder und wieder spielt Joja Wendt dabei Stücke, für die eigentlich vier oder gar sechs Hände vonnöten wären und meistert diese mit scheinbarer Leichtigkeit. Der Höhepunkt der Veranstaltung ist zweifellos eine mitreißende Jam-Session. Auch diese entwickelt der Virtuose selbstverständlich im Alleingang bis hin zur vollständigen Verausgabung. Joja Wendt ist eben ein Vollblutmusiker und versteht es, wie kaum ein anderer die faszinierende Bandbreite des Klaviers zu präsentieren. Ein Muss für alle Musikfreunde!

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK