• Rechung Kauf auf Rechnung
  • Versand Schneller Versand
  • Retoure Kostenlose Retoure
 
eKomi Kundenmeinung

Kunden­meinungen

Ihre Meinung ist uns wichtig - Lesen Sie Auszüge aus dem Feedback der Shoepassion-Kunden.

zu den Kundenmeinungen

Experten­meinungen

Wir stellen Schuhexperten vor und überlassen ihnen das Wort. Wie gut sind die Produkte von SHOEPASSION.com ihrer Meinung nach?

Zu den Expertenmeinungen
Videogalerie

Video­Galerie

Wir laden Sie zu einer aufregenden audiovisuellen Tour durch unsere Kollektionen ein. Erleben Sie unsere rahmengenähten Schuhträume in anmutigen Videoclips.

Zur Videogalerie
newsletter

Unser Shoeletter

  • Ankündigungen neuer Produkte
  • Hilfreiche Pflegetipps
  • Interessantes Schuhwissen
  • Sicherheit Ihrer Daten
  • Abmeldung jederzeit möglich

Brogues

Als Brogues werden Schuhe bezeichnet, die – von dezent bis ex­tra­va­gant – mit einem Loch­muster verziert sind. Das zu Grunde lie­gen­de Herrenschuhmodell ist dabei egal. Alle Grundmodelle kön­nen durch Broguings verziert werden. Es existiert der Half-Brogue, der Full-Brogue­ und der Full-Brogue Longwing.

Als Brogues werden Herrenschuhe bezeichnet, die mit einem Lochmuster versehen sind. Dabei ist es egal, ob der Schuh von Auf­bau her ein Oxford, Derby, Blucher, Monkstrap oder Her­ren­stie­fel ist. Jedes dieser Basismodelle kann durch Brogues variiert werden. Da­bei existieren drei Varianten: Half Brogue, Full Brogue, Full Brogue Longwing.

Verzierungsvarianten

Ursprünglich hatten Brogues eine mehr funktionale, denn dekorative Funktion

Im 18. Jahrhundert hatten „Brogs“ (gälisch für Schuh) weniger ästhetische als praktische Aufgaben zu erfüllen. Die Bauern, die in den Hochebenen von Schottland (daher wird oft auch die Be­zeich­nung „schottische Loch­ung“ verwendet) und Irland un­ter­wegs waren, nutzten die kleinen Löcher in den Schäften ihres ro­bus­ten Lederschuhwerks, um eingedrungenes Wasser besser aus den Schuhen ablaufen zu lassen. Gleichfalls half es bei der schnel­leren Trocknung.

Bald entdeckte der britische Adel diese Art Schuhe für sich und machte sie dadurch gesellschaftsfähig. Es erfolgte eine Ver­fei­ne­rung im Laufe der Jahre, bis das Broguing nicht mehr ganz durch das Le­der gestanzt, sondern lediglich als Zierde auf den Schaft aufgesetzt wurde.

Brogues

Zwei Arten des Broguings sind typisch: Ly­ra­loch­ung & Rosette

Broguing betont und schmückt die Nähte oder die Schaftspitze eines Schuhes. In die Lederteile, die entlang der Nähte auf­ge­setzt werden, wird in der Stanzerei der Schuhfabrik meist die so­genannte „Ly­ra­loch­ung“ vorgenommen. Bei ihr folgen je zwei übereinander steh­ende kleine Löcher auf ein größeres Loch. Die­ses Muster variiert in der Regel nur in der Lochgröße, sel­te­ner in der Lochform. Das als „Rosette“ bezeichnete or­na­men­ta­le Broguing der Schuhvorderkappe besteht hingegen aus großen und kleinen Löcherlinien.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt



weiter einkaufen zur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK