• Rechung Kauf auf Rechnung
  • Versand Schneller Versand
  • Retoure Kostenlose Retoure
 
eKomi Kundenmeinung

Kunden­meinungen

Ihre Meinung ist uns wichtig - Lesen Sie Auszüge aus dem Feedback der Shoepassion-Kunden.

zu den Kundenmeinungen

Experten­meinungen

Wir stellen Schuhexperten vor und überlassen ihnen das Wort. Wie gut sind die Produkte von SHOEPASSION.com ihrer Meinung nach?

Zu den Expertenmeinungen
Videogalerie

Video­Galerie

Wir laden Sie zu einer aufregenden audiovisuellen Tour durch unsere Kollektionen ein. Erleben Sie unsere rahmengenähten Schuhträume in anmutigen Videoclips.

Zur Videogalerie
newsletter

Unser Shoeletter

  • Ankündigungen neuer Produkte
  • Hilfreiche Pflegetipps
  • Interessantes Schuhwissen
  • Sicherheit Ihrer Daten
  • Abmeldung jederzeit möglich

Schuhherstellung

Früher wurden alle Schritte der Fertigung vom Schuhmacher selbst durchgeführt. Heute werden gute Schuhe in der Nest­fer­tigung hergestellt. Dabei handelt es sich um spezialisierte Ab­tei­lungen innerhalb der Fabrik.

Schuhherstellung1

Ein hochwertiger Herrenschuh durchläuft bis zu seiner Fertig­stel­lung eine Vielzahl von Arbeitsprozessen. Die genannten Zah­len un­terschei­den sich je nach Machart und Schuhfabrikant frap­pierend. Zwischen 68 und 390 Arbeitsschritte können es sein. In der Ver­gang­en­heit wurden diese vom Schuhmacher selbst durchgeführt.

Gute Schuhe werden in traditioneller Nestfertigung hergestellt

Heute kümmern sich in einer Fabrik spezialisierte Abteilungen um die einzelnen Schritte der Fertigung. Dieser Prozess wird Nest­fer­tigung genannt. Sobald eine Abteilung mit der ihr zu­ge­wiesenen Aufgabe fertig ist, gelangt der Herrenschuh in den nachfolgenden Produktionsprozess.

Prinzipiell handelt es sich dabei um die Modellabteilung (die Ent­wür­fe entwickelt, sich um das Design kümmert und für die Anfer­tigung von Leisten und Stanzmesser verantwortlich ist), die Stanzerei (hier wer­den die nötigen Lederteile zugeschnitten, be­zie­hungs­weise gestanzt), die Stepperei (die Teile werden hier zum Schaft zusammengenäht), die Montageabteilung (hier wer­den die Schuhe gebaut) und dem Shoeroom (Finishing und End­kontrolle werden hier durchgeführt). Die Vorgänge werden nach­folgend exemplarisch anhand eines rahmengenähten Schuhs erläutert.

Schuhherstellung2

Herstellung von Schuhen ist von Traditionen geprägt

Doch selbst der beste Fertigungsprozess ist nicht viel wert, wenn keine qualitativ anspruchsvollen Materialien verarbeitet wurden. Gutes Leder ist für einen hochklassigen Schuh unab­ding­bar. Das wussten bereits unsere Vorfahren, wie die Schuhgeschichte zeigt. Überhaupt ist das Thema 'Schuhe' fest mit Traditionen verankert. So wie die Mehrzahl der heutigen Herrenschuhmodelle aus dem 19. Jahrhundert stammt, hat sich ihr Aufbau seit damals kaum ver­än­dert. Mit Abstrichen gilt dies auch für die herrschende Etikette. Ein wirklich guter Schuh hat diese Fürsorge auch verdient. Er verhilft seinem Träger zu einer edlen Erscheinung und unter­stützt durch seine optimale Passform die Gesundheit der Füße. Bei sorg­fältiger Schuhpflege, wird sein Besitzer über viele Jahre das Vergnügen ha­ben, ihn als Begleiter an seiner Seite zu wissen.

Ein Blick in die Schuhgeschichte zeigt, dass manche Traditionen bis heute fortdauern. Die klassischen Herrenschuhmodelle haben sich, wie ihr Aufbau, in den letzten hundert Jahren kaum ver­än­dert. Hoch­wer­tiges Leder war und ist eine feste Voraussetzung für einen hochwertigen Herrenschuh, der durch die richtige Pflege mit der Zeit gar noch besser aussehen kann. Seine per­fek­te Passform erhöht den Tragekomfort und leistet einen be­trächt­lichen Beitrag für gesunde Füße. Über die an einen Schuh ge­stel­lten Eigenschaften entscheidet übrigens die in der Her­stellung angewendete Machart.

Die einzelnen Schritte der Herstellung:

 

Modellabteilung

Modell
abteilung

Entwürfe für Schuhmodelle, ihr Design und die Leistenform wer­den in der Modellabteilung kre­iert. Die hier entstehenden Scha­blonen sind für spätere Ar­beits­prozesse von höchster Relevanz.

Modellabteilung
Leisten

Leisten

Der spätere Schuh ist nur so gut wie der Leisten auf dem er auf­ge­baut wurde. Er simuliert wäh­rend der Her­stellung den men­sch­lichen Fuß mit all seinen Ei­gen­schaften.

Leisten
Stanzerei

Stanzerei

Die für die Schuhherstellung be­nö­tigen Lederteile werden in der Stanzerei ausgeschnit­ten und mar­kiert. Spätere Ver­wechs­lung­en beim Vernähen sind da­durch ausge­schlossen.

Stanzerei
Stepperei

Stepperei

In der Stepperei werden die aus­geschnittenen Lederteile ver­näht. Nach dem Oberleder folgt das Futter. Der fertige Schaft erhält zur Verstärkung Vorder- und Hinter­kappe.

Stepperei
Montageabteilung

Montage- abteilung

Das Herzstück in der Schuh­her­stellung ist die Montage­ab­tei­lung. Hier wird aus einer An­samm­lung von vielen einzelnen Ma­te­ri­alien ein hochwertiger rah­men­ge­näh­ter Herrenschuh aufgebaut.

Montageabteilung
Shoeroom

Shoeroom

Bevor der zuvor aufgebaute Schuh in den Verkauf kommt, erhält er im Shoeroom seinen Feinschliff. Schuhcreme wird aufgetragen, Schnürsenkel eingezogen und der Schuh auf Hochglanz poliert.

Shoeroom

Relevante Produkte

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt



weiter einkaufen zur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...