• Warenkorb

    »Galoschen tragen und nie mehr nasse Füße haben«

    Schuhe mit Ledersohlen können Sie selbstverständlich auch bei schlechtem Wetter tragen. Bei sehr ausgeprägten Launen der Natur bietet sich allerdings eine sehr hilfreiche Option an – das Tragen von Galoschen. Diese schützen Ihre Schuhe nicht nur vor Nässe, sondern auch vor Schmutz. Die Galosche als solches gibt es schon sehr lange, doch dem Ganzen einen neuen Anstrich hat der Norweger John Ringdal verpasst. Mit dem Modell „Swims“ werden Ihre Schuhe optimal geschützt, ohne dass sie dabei in irgendeiner Form merkwürdig aussehen. Wir stellen Ihnen diese vor.

    Im Video verwendete Produkte:

    Wozu Galoschen tragen?

    Das Modell Swims ist in mehreren Farben erhältlich. Wer es eher unauffällig hält, kann die dunklen Modelle wählen. Für diejenigen, die gerne einen Farbakzent setzen, gibt es die Schuhüberzieher auch in Orange. Zu Ihrem Kauf erhalten Sie auch eine Tasche mit zwei separaten Teilen für jeweils eine Galosche. Als Autofahrer ist man natürlich immer wunderbar vorbereitet, wenn man diese einfach im Auto verstaut. So kann jeder Weg trockenen und sauberen Fußes bestritten werden. Auch in Rucksäcken oder anderen Taschen ist dieser Schutz-Beutel einfach zu verstauen.
    Auch an glatten Tagen, an denen Splitt gestreut wurde, sollten Sie auf die Galoschen zurückgreifen. Nichts ist schlimmer für die Ledersohle als dieser Untergrund. Da schafft das rutschfeste Profil der Galoschen Abhilfe. Ihr Weg wird dank dieser fortan nicht mehr zu einer Rutschpartie.

    Fazit

    Den Härtetest meistern die Galoschen mit Bravour, der Schuh bleibt absolut trocken. Vor Nässe, Matsch und Splitt sind Ihre Ledersohlen bestens geschützt.

    Bitte warten...

    {{var product.name}}

    wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

    Weiter einkaufenzur Kasse
    Weiter einkaufen
    zur Kasse
      Lade...

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK