zurück zur Übersicht

Cinderella-Wahn: Füße nach Maß

Cinderella-Wahn: Füße nach Maß


Der große Zeh ragt unschön über den Peeptoe hinaus? Die Ballenzehen sind deutlich zu breit? Dann wird es höchste Zeit, die Füße einem kosmetischen Eingriff zu unterziehen. In Kalifornien kommen Zehen immer häufiger zugunsten von Designerschuhen unters Messer.
Aus den Grimm’schen Märchen kennen wir bereits die Geschichte von der bösen Stiefmutter, die ohne zu zögern der falschen Braut die Ferse abschnitt und sie in Aschenputtels Schuh zwängte. In Kalifornien erreicht nun die bekannte Redensart – wer schön sein will, muss leiden – einen völlig neuen Grad an Perversion. Obwohl wir bereits ahnten, dass die Schmerzgrenze der Reichen und Schönen in den USA höher liegt als in Europa, machte uns ein neuer Schönheitstrend mehr als sprachlos: In Beverly Hills legen sich Frauen freiwillig unters Messer, um ihre Füße in besonders extravagante High Heels zu zwängen.


Perfect Ten, Model T & Cinderella – Wenn Zehen unters Messer kommen


Laut einem Bericht der New York Times greifen immer mehr US-amerikanische Damen bei schmerzenden Füßen nicht etwa zu bequemerem Schuhwerk. Stattdessen präsentieren sie ihre favorisierte Schuhform dem plastischen Chirurgen ihres Vertrauens und lassen sich die Füße kurzerhand angleichen. Mittlerweile führte Angebot und Nachfrage dieser bizarren Schönheitsoperationen in den USA zu einem grotesken Repertoire an plastischen Eingriffen namens »Cinderella« oder auch »Perfect 10«.
Doch die vermeintlich märchenhaften Namen trügen, sind sie doch Namenspatron von nicht nur geringfügigen chirurgischen Eingriffen. So verbirgt sich hinter der Aschenputtel-OP die Korrektur des Hallux valgus’, bei dem der Großzehenballen mithilfe von Schrauben in die gewünschte Form manövriert wird. Entscheidet man sich dagegen für »Perfect 10«, kürzt der Chirurg die Zehen um einzelne Glieder, während mit »Model T« auch einer Zehenverlängerung nichts mehr im Wege steht. Allen Damenfüßen, die nach mehrjährigem High-Heel-Martyrium wortwörtlich platt gelaufen sind, verspricht eine Fettimplantation neue Fülle. Es scheint beinahe so, als fände sich selbst für den noch so skurrilsten Schuh auch der perfekt modellierte Fuß.


Passende Designfüße für Designerschuhe


Nach Gesicht, Dekolletee und Gesäß hat die plastische Chirurgie mit dem Trend zum Designfuß ein völlig neues Betätigungsfeld für sich entdeckt. Modemacher wie Christian Louboutin, Manolo Blahnik oder Jimmy Choo machen es möglich, rücken sie den (weiblichen) Fuß doch deutlich stärker in das Blickfeld als es lange Zeit der Fall war. Doch je höher der Absatz und je spitzer der Leisten, umso obskurer werden auch die Ansprüche an die eigenen Füße. Welch’ sensibles Wunderwerk wir mit den Füßen unser Eigen nennen, lassen viele dabei vollkommen außer Acht – ebenso wie die Gefahr, mit einem völlig überflüssigen Eingriff den Körper langfristig zu schädigen.
Anstatt sich zugunsten kurzlebiger Modetrends langfristig die Gesundheit zu ruinieren, überzeugt unsere Kollektion rahmengenähter Damenschuhe nicht nur mit einem klassisch zeitlosen Erscheinungsbild, sondern auch einem außergewöhnlichen Tragekomfort. Eine weiche Korkausballung sowie der hohe Lederanteil garantieren eine perfekte Passform, hohe Atmungsaktivität und eine lange Lebenszeit.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK