zurück zur Übersicht

Mut zur Farbe statt Grau in Grau

Mut zur Farbe statt Grau in Grau

Schwarz, Anthrazit und Navy regieren das konservative Businessparkett, denn noch immer zeigt sich die klassische Herrenmode größtenteils martialisch. Abseits der formellen Kleiderordnung halten mit dem beginnenden Frühling endlich wieder lebhafte Designs Einzug in die mitunter triste Wintergarderobe. Doch wie viel Farbe kann Mann tatsächlich tragen, ohne sich zu blamieren?

Goodbye Understatement – Hallo Farben 

In Paris, Mailand und New York greifen modebewusste Herren bereits mit Vorliebe zu Farben jenseits der klassischen Erdtöne und integrieren selbst auffällige Muster selbstbewusst in ihre Alltagsgarderobe. In unseren Breiten hält Mann sich indes nach wie vor bedeckt. Schlicht, gediegen und pragmatisch lautet hier die oberste Prämisse.

Insbesondere in der Geschäftswelt gilt modische Verspieltheit zudem als unangemessen und mitunter sogar als unseriös. Gegen jene altbewährte Zurückhaltung lässt sich mitnichten etwas einwenden. Im Gegenteil: Man stelle sich den eigenen Chef beispielsweise in einem bonbonblauen Anzug vor, begleitet von einem pinkfarbenen Hemd und hellbraunen Oxford Schuhen. Ein zugegeben irritierender Anblick.

Mut zur Farbe vor allem in der Freizeit

In manchen Fällen sprechen wir Farben aber zu Unrecht eine natürliche Eleganz ab. Vor allem in der Kreativbranche, in Berufen mit lockerer Kleiderordnung und generell in der Freizeit muss es nicht zwangsweise Grau in Grau zugehen. Ein dunkelblauer Nadelstreifenanzug findet mit einem dunkelbraunen Herrenschuh aus Glattleder eine moderne wie elegante Begleitung, während ein cognacfarbener oder blauer Schnürschuh insbesondere einem anthrazitfarbenen Anzug schmeichelt.

Zu unserer Freude finden in der aktuellen Herrenmode immer mehr Farben Einlass und sind nicht mehr nur allein für Accessoires wie Strümpfe, Krawatten und Einstecktücher reserviert. Im Hinblick auf die knifflige Balance zwischen geschmackvollem Akzent und drohender Blamage gilt jedoch die Faustregel: Je formeller der Anlass, umso zurückhaltender sollte auch Kleidung und Schuhwerk gewählt werden.

Fazit: Überall dort, wo es der Anlass zulässt, können Herren mit Freude an modischen Kombinationen auch mit aufregenden Designs oder Komplementärkontrasten überzeugen, solange sie wohl dosiert sind. 

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK