zurück zur Übersicht

Vorgestellt: Recycling Schuhe aus Weimar

Feuerwehrschlauch im neuen Gewand

Was passiert mit alten Gebrauchsgegenständen, die ihren Zweck erfüllt haben? Sie werden entsorgt, oft wurden sie gar nur für einen Kurzeinsatz in unserer Wegwerfgesellschaft konzipiert. Die zunehmende Verknappung unser Energiereserven steht hier dem wirtschaftlichen Interesse gegenüber. Recycling ist das Stichwort, also die Wiederverwertung von nicht mehr benötigen Produkten - ein Schritt in die ökologisch richtige und damit nachhaltige Richtung. Doch auch für diesen aufwendigen Prozess wird viel Energie aufgewendet. Warum also nicht einfach einstige Produkte nach ihrer Dienstzeit zweckentfremden und aus ihren Bestandteilen etwas völlig neues schaffen? Der Recycling Designpreis zeigt Kreationen von schlauen Köpfen, die genau dies tun, den "verborgenen Sinn weggeworfener Dinge" zu entdecken und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei überraschen diesen Neuentwicklungen in ihrem Aussehen und durch ihren hohen Nutzwert (für Designobjekte nun wirklich nicht üblich) und regen letztlich zum Nachdenken über unser Konsum- und Abfallverhalten an
Bereits zum fünften Mal wurde Anfang Februar im Marta Herford der Recycling Designpreis verliehen. Die einzelnen prämierten Exponate können im gesamten Jahr auf einer Wanderausstellung in Deutschland bewundert werden (Termine dafür siehe unten). Für uns als Anbieter von hochwertigen Herrenschuhen ist an dieser Stelle der Wettbewerbsbeitrag »recyclist_boot« der beiden Weimarer Valentin Schmitt und Lars Nüthen (recyclist_workshop) von Interesse. In der rahmengenähten Machart hergestellte Schuhe überzeugen unter anderem durch ihre Langlebigkeit und stellen ihre Nachhaltigkeit im Wettbewerb zu den billig verklebten Modellen aus Fernost unter Beweis. Schmitt zeigt mit seinem Werk wie Nachhaltigkeit für Schuhe auch interpretiert werden kann.
Alten Feuerwehrschläuchen, Sicherheitsgurten, Fahrradschläuchen Granulatmatten und LKW-Schläuchen hauchte er neues Leben ein und ließ aufregende Schuhmodelle entstehen, die ihre Herkunft nicht verschweigen dabei durchaus zeitgenössischen Schuhdesigns folgen. Die Idee hinter diesen Schuhen, die zu 98 Prozent aus Abfall bestehen umschreibt Valentin Schmitt so:
»Wir zeigen, dass es möglich ist aus teils technologisch hoch entwickelten Industrieabfällen wie Verbundstoffen, Formteilen etc., durch Direktrecycling (auch "Upcyclig") hochwertige Kulturgüter herzustellen. Im recyclist_boot verbinden wir eine Vielzahl von Abfallprodukten in perfekter Abstimmung auf ihre vordefinierten stofflichen Eigenschaften zu einem handwerklich anspruchsvollen Produkt.«

Quelle: www.recyclingdesignpreis.org
Auch wenn das Fußbett sicherlich nicht optimal ausfällt und auch die Atmung der Füße bei all dem synthetischen Material starkt leiden wird, besitzen diese Recycling-Schuhe  doch ihren ganz eigenen Reiz und zeigen einen frischen Ansatz der Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit in der Entwicklung von Schuhmodellen.
Quelle: http://www.recyclingdesignpreis.org/designerinnen/news-single/meldungen/recyclist-boot-schuhsneaker/
http://www.recyclingdesignpreis.org/designerinnen/news-single/meldungen/recyclist-boot-schuhsneaker/

Zu sehen sind die 28 Exponate des 5. Design Recyclingpreises noch an fünf verschiedenen Orten in Deutschland und Österreich bis in den November:
08.05. - 18.06. Umweltbundesamt Dessau und Bauhaus Dessau
20.06. - 28.07. stilwerk Designcenter Berlin und Museum der Dinge Berlin
06.08. - 02.09. stilwerk Designcenter Düsseldorf
17.09. – 07.10. stilwerk Designcenter Wien (zur Vienna Design Week)
15.10. – 04.11.  stilwerk Designcenter HamburgAk
Edit 30.04.2012
Bis dato wird jeder recyclist_boot von Valentin Schmitt und Lars Nüthen in Einzelfertigung produziert. Mittlerweile sind die beiden soweit, dass sie gerne eine Kleinserie ihrer Schuhe fertigen lassen wollen. Dafür sind sie auf der Suche nach Betrieben, vor allem aus der Bereich der Schuhproduktion, die sich der Herausforderung gewachsen sehen, mit den beiden ein serienfähiges Produkt aus ungewöhnlichen Materialien zu fertigen und so die Entwicklung eines nachhaltigen Produktes zu unterstützen. Wer sich hier angesprochen fühlt oder auch gerne weitere Informationen wünscht, Valentin und Lars freuen sich über Zuschriften unter info@reciclistworkshop.de
Weitere Informationen dazu auf ihrer Homepage recyclist_workshop

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK