zurück zur Übersicht

Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten

Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten

Spätestens im Januar beginnt deutschlandweit die Reisezeit in Richtung alpiner Gefilde. Egal ob Bayern, Österreich oder die Schweiz – der Ruf der Berge erreicht nicht nur Ski- oder Snowboardfahrer, auch Langläufer und Wanderer lieben es, die schneebedeckten Alpen zu erkunden. Immer häufiger trifft man auf den Hütten auch leger gekleidete Höhenluft-Anbeter ohne Skiausrüstung. Wärme und Standfestigkeit sollten bei Tiefschnee und Minusgraden dennoch stets gegeben sein.

Gut besohlt und warm gefüttert

Neben einer wärmenden Daunenjacke gehört zur Standardausrüstung natürlich immer auch ein derbes Paar Boots, welches vor Schnee und Kälte schützt. Damit lassen sich selbst Jeans wintertauglich kombinieren. Stiefel im Bergsteigerlook sind nicht nur modisch, sie fügen sich auch stilvoll in die sportive Garderobe anderer Alpinisten ein. Eine robuste Gummisohle mit Profil gewährleistet auf Schnee und Eis einen festen Stand, welcher durch eine individuell anpassbare Schnürung noch zusätzlich unterstützt wird. Modelle mit kuschligem Lammfellfutter sorgen darüber hinaus für ein angenehm warmes Fußklima. Beim Oberleder sollte man auf robuste Fettleder setzen – feinere Glatt- oder gar Rauleder sind im Skiurlaub hingegen eher ungeeignet, da sie anfälliger für das Eindringen von Nässe und Feuchtigkeit sind. Wie Sie das Oberleder Ihrer Winterschuhe richtig schützen und imprägnieren, erfahren Sie im Übrigen hier.

Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten
Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten
Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten

Hände und Füße warmhalten

Bei einer ausgelassenen Schneeballschlacht oder einer ausgedehnten Wanderung durch die Winterlandschaft dürfen natürlich neben Schal und Mütze auch die richtigen Handschuhe nicht fehlen. Modelle aus Leder sind dabei die elegante Alternative zum traditionellen Skihandschuh und Co. Je nach Witterungsbedingung und Temperatur stellt sich die Wahl zwischen weniger gefütterten Ausführungen, etwa mit einem wärmenden Kaschmir-Innenfutter, oder solchen mit Fellfutter, etwa vom Lamm oder Kaninchen. Länger geschnittene Handschuh-Modelle reichen bis über das Handgelenk, wodurch sie für eine noch bessere Wärmeisolation sorgen und keinerlei Schnee unter die Mantelärmel gelangt. So gerüstet kommen Sie mit Sicherheit warm und trocken zur nächsten Après-Ski-Hütte.    

Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten
Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten
Ob Hütte oder Après-Ski – Richtig gekleidet auch abseits der Pisten


Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK