zurück zur Übersicht

Frühling lässt sein blaues Band...

Frühling lässt sein blaues Band...

Endlich scheint der Frühling auch in deutschen Gefilden angekommen zu sein. Die perfekte Zeit, um den Kleiderschrank nach farbenfrohen Oberteilen, Hosen und Accessoires zu durchsuchen. Pastellfarbene Kleidung lässt sich gerade zu Smart und Casual Looks hervorragend kombinieren, da diese wesentlich lässiger sind als strenge Bürokleidung oder formelle Abendgarderobe. In Zeiten aufgelockerter Kleiderordnungen gilt ‚Smart Casual’ mittlerweile auch als üblicher Business-Dresscode, zumindest in weniger gesetzten Branchen. Der Dresscode ‚Casual’ ist noch legerer, da hier weder Anzug noch Krawatte erwartet werden und auch ihn findet man mittlerweile als akzeptierte Kleiderwahl fürs Office. Von Stoffhosen bis zur dunklen Jeans ist eigentlich fast alles erlaubt, weswegen auch gern mit Farben gespielt werden darf. In beiden Fällen gilt jedoch: Weniger ist mehr. Wenn Farben und Muster eingesetzt werden, dann bitte dezent und gut aufeinander abgestimmt oder nur als einzelner Eyecatcher.

Wir haben für Sie eine kleine Übersicht zusammengestellt, wann man wo und wie mit Pastell-Tönen spielen und dem Outfit das gewisse farbliche Etwas geben kann. Und natürlich beantworten wir dabei auch die Frage, welches Schuhwerk sich jeweils anbietet. 

Frühling im Büro

Gerade in Branchen, die einem eher strengen Dresscode folgen, scheint es schwer zu fallen, die Kleidung aufzulockern, trotz frühlingshafter Temperaturen. Auf der Straße trifft man nach Lust und Laune bunt gekleidete Passanten und man selber steckt im ewig dunklen Anzug. Wer ein wenig frischen Wind ins Büro bringen will, kann dies in erster Linie durch ein pastellfarbenes Hemd tun. Das ist wohl der einfachste Weg, um selbst strengere Business-Garderobe frühlingshaft aufzulockern. Wer kann und will, kann auch zusätzlich eine farbige Weste oder bunte Accessoires einsetzen. Dabei sollte sich aber stets auf ein Teil konzentriert werden und sich der Rest in vornehmer Zurückhaltung üben. Im Zweifel ist weniger mehr und wer sich unsicher ist, wie leger es werden darf, sollte es für den Anfang vielleicht lieber nur mit einer pastellfarbenen Krawatte probieren, etwa in Hellblau. Die Schuhwahl sollte mit einem Derby oder Oxford eher gewohnt klassisch ausfallen. Farblich bietet es sich an, Brauntöne zu wählen, gerade wenn der Anzug an sonnigen Tagen mal nicht Schwarz ist.

Frühling lässt sein blaues Band...
Frühling lässt sein blaues Band...
Frühling lässt sein blaues Band...

Selbst dann, wenn der Dresscode im Büro eher 'smart casual' ist, sollte Farbe zurückhaltend eingesetzt werden. Dafür bietet es sich an, zunächst auf elegante Beige-Töne zu setzen. Diese verströmen ein gewisses Frühlings- und Sommerflair, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Das kann entweder ein komplettes Outfit in verschiedenen, natürlich aufeinander abgestimmten, Beige- und Cremetönen sein oder man setzt auf ein helles Teil, etwa eine feine Stoffhose oder ein Sakko, und mixt dieses mit den bewehrten Blau-, Weiß- oder Brauntönen. Gerade an warmen Tagen kann auch ein beigefarbener Leinenanzug zum weißen Hemd angemessen sein. Hellere Nuancen dieser Farbfamilie lassen sich immer auch gut zu etwas farbenfroherer Kleidung kombinieren. Wenn der Dresscode im Beruf ohnehin locker ist, kann ruhig auch auf eine farbige Hose zurückgegriffen werden oder ein optisch auffälligeres Hemd. Gleiches gilt auch für das Schuhwerk. Die Farbpalette bietet auch bei klassischen Schnürer eine breite Auswahl, sodass sich der Schuh ruhig auch etwas legerer zeigen darf. Selbst der Monk oder Doppel-Monkstrap sind heutzutage durchaus gängige Business-Schuhe.   

Frühling lässt sein blaues Band...
Frühling lässt sein blaues Band...

Ganz casual durch die Freizeit 

Frühling lässt sein blaues Band...

Im Freizeitbereich ist heutzutage (fast) alles erlaubt. Wer aber auch dort Wert auf einen stilvollen Auftritt legt, sollte sich an ein paar grundlegende Regeln halten. Farblich darf hier natürlich wesentlich mehr experimentiert werden als im Büro-Alltag. Es ist letztlich immer eine Typfrage und hängt von den einzelnen Komponenten des restlichen Outfits ab. So können ähnlich wie im legereren Casual-Business-Dresscode immer Beige-Töne eingesetzt werden, aber auch auffälligere Pastelltöne sind kein Tabu. Helle Blau-, Grün- und Lilatöne sieht man wohl am häufigsten in der sommerlichen Herrengarderobe. Mutige greifen auch mal zu Gelb- und Rosatönen, das ist aber wirklich nur etwas für Männer, die zum einen den richtigen Teint haben und die zum anderen wirklich gut mit Farben und Stilen umgehen können. Je kleiner das Kleidungsstück oder das Accessoire, desto leichter lässt es sich auch kombinieren. Wenn es um das richtige Schuhwerk geht, sind der Phantasie indes praktisch keine Grenzen gesetzt. Mokassins, Loafer, Bootsschuhe und auch Sneaker sind wohl die erste Wahl zu frühlingshaften Outfits in der Freizeit. 

Frühling lässt sein blaues Band...
Frühling lässt sein blaues Band...

Casual aber auch smart beim großen Auftritt

Frühling lässt sein blaues Band...

Bekanntlich beginnt im Mai die Hochzeitssaison und gerade junge Brautpaare setzen immer mehr auf weniger strenge Dresscodes für ihre Hochzeit. Wenn bereits aus der Einladung hervorgeht, dass die Feierlichkeit eher ungezwungen gehalten wird, kann man seine Garderobe daran anpassen. Auch immer mehr Bräutigame wollen an ihrem großen Tag hervorstechen und tun dies häufig durch den Einsatz von Farbe. Das kann entweder die Krawatte und das Einstecktuch sein, welche einen auffälligen Akzent setzen, oder auch ein ausgefallener Schuh. Gerade bei Sommerhochzeiten wird sogar der Anzug gern in einem hellen Farbton gewählt, entweder in Beige oder gleich in Hellblau. Damit strahlt man(n) eine besondere Leichtigkeit und Jugendlichkeit aus, was an einem solch freudigen Tag durchaus gewünscht ist. Es ist Ihr Tag, da ist letztlich erlaubt, was dem Brautpaar gefällt. Und die Gäste sollten sich danach richten, auch wenn eher auffällige, farbenfrohe Kleidung außerhalb der eigenen Komfortzone liegt. Generell sind solche Anlässe immer auch eine gute Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren. Und man weiß nie, vielleicht zeigen auch Sie sich bald selbst häufiger in Pastelltönen!    

Frühling lässt sein blaues Band...
Frühling lässt sein blaues Band...

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK