zurück zur Übersicht

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Warme Tage, laue Nächte, da wundert es kaum, dass viele Paare ihre Hochzeit traditionell für die Sommersaison planen. Ob rustikale Scheunenhochzeit, wildromantische Gartenparty oder eine maritime Feier am Wasser, während die Braut mittlerweile lieber zum Blumenkranz als zum Schleier greift, darf und soll auch die Garderobe des Bräutigams bei einer Sommerhochzeit eine Brücke schlagen zwischen feierlichem Anlass und sommerlicher Leichtigkeit. Als Inspiration präsentieren wir geschmackvolle Kombinationen für den Bräutigam mit modernen Akzenten.

Die Sommermonate sind für Hochzeiten prädestiniert und wer das Glück hatte, einen der begehrten Standesamttermine zu ergattern, kann den Tag der Tage im Idealfall unter strahlend blauem Himmel und mit kühlen Sommercocktails verleben. Doch Hand aufs Herz: Obgleich sich in der Brautmode seit einigen Jahren charmante Vintage-Einflüsse finden, hüllt sich die Braut unverändert im Sommer wie Winter klassisch in Weiß oder Cremetöne. Anders verhält es sich jedoch beim Bräutigam, eröffnen sich dem Heiratswilligen bei einer Sommerhochzeit allerlei modische Alternativen. 

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Zwischen Tradition & Moderne

Früher ging absolut nichts über ihn und schon gar nicht an ihm vorbei: dem traditionellen Hochzeitsanzug in Schwarz. Doch auch Altbewährtes erreicht irgendwann seinen Zenit. Aus gutem Grund! Eine Hochzeit im Freien bietet nicht nur buchstäblich viel Raum für eine individuelle Gestaltung, sondern auch eine moderne Hochzeitsgarderobe. Im Hinblick auf das sommerliche Ambiente macht ein wenig Mut zur Farbe zudem eine viel bessere Figur als der schwarze Klassiker.

Eine überaus elegante Kombination ist ein hellgrauer Anzug mit weißem Hemd und Weste. Letztere wirkt besonders geschmackvoll, wenn sie aus demselben Material besteht wie der Anzug. Wer seinen Hochzeitsanzug nach den Flitterwochen auch im Büro tragen möchte, entscheidet sich am besten für einen weniger glänzenden Stoff. Passende Accessoires wie Krawatte beziehungsweise der voluminösere Plastron, Einstecktuch, schwarze Schnürschuhe und der farblich abgestimmte Gürtel komplettieren die Hochzeitsgarderobe.  

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Mehr sommerliches Flair verströmt der Bräutigam indes mit einem Anzug in Pastellfarben oder Blautönen, die Auswahl reicht hier von sattem Petrolblau bis zu einem zarten Hellblau. Eine moderne Alternative zum althergebrachten Langbinder und Gürtel sind Fliege und Hosenträger – Freunde von kräftigen Farben können die Fliege (gern auch die Strümpfe) in einer zum Anzug kontrastierenden Farbe tragen. In puncto Schuhwerk empfiehlt sich zum blauen oder pastellfarbenen Anzug unbedingt ein Modell in Brauntönen oder Bordeaux.

Als i-Tüpfelchen darf zuletzt die Boutonnière nicht fehlen. Abgestimmt auf den Blumenstrauß und/oder Blumenkranz der Braut, wertet jenes kleine Anstecksträußchen am Revers des Bräutigams nicht nur optisch den Hochzeitsanzug auf, sondern unterstreicht auch symbolisch die Verbundenheit des Paares.   

Extravaganz am Tag der Tage

Traditionell stellt bei einer Hochzeit die Braut alle mit ihrem mehr oder weniger opulenten Kleid in den Schatten. Mit einer Ausnahme, versteht sich. Denn auch der Bräutigam kann mit seiner Kleiderwahl die Blicke der Anwesenden auf sich ziehen. Als Faustregel gilt: Je imposanter das Brautkleid, desto auffälliger darf sich ebenso die männliche Garderobe präsentieren.

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Neben Fliege oder farbenfrohen Strümpfen unterstreicht ein gemusterter Anzug die gewünschte Leichtigkeit einer Sommerhochzeit. Früher ein absolutes Tabu, erfreuen sich heute großflächige Ornamente zunehmender Beliebtheit, vor allem in Form von Karos.

Einen unvergesslichen Auftritt garantiert ebenso ein Paar extravaganter Herrenschuhe mit einem zweifarbigen Oberleder oder einem feinen Materialarrangement. Tipp: In diesem Fall sollten allerdings die übrigen Accessoires dezent gewählt werden, um das Erscheinungsbild nicht zu überladen.

Sommerliche Leichtigkeit trifft auf italienisches Flair

Nun träumen nicht nur viele Paare von einer romantischen Hochzeit am Meer, sondern setzen sie auch in die Tat um. Bei strahlendem Sonnenschein und einer warmen Meeresbrise kann es auch in puncto Outfit legerer zugehen. Ob die Wahl auf einen leichten Leinenanzug, der bewusst in Pastelltönen gehalten ist, oder einen eleganten Anzug aus feinem Zwirn fällt, bleibt letztlich dem persönlichen Gusto überlassen. Immerhin soll sich der Hochzeitstag nebst Garderobe ganz nach den Wünschen des Brautpaares gestalten.

Sommerhochzeit – Outfit-Guide für den Bräutigam

Erlaubt ist also, was gefällt. Passend zum maritimen Ambiente dürfen dann die klassischen Schnürschuhe gern im Hotel bleiben. Aus einem Paar federleichter Loafer lässt sich der unausweichliche Sand ohnehin viel leichter wieder seinem natürlichen Terrain zuführen. 

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK