zurück zur Übersicht

Songs about Shoes XI

Songs about Shoes XI


Eine Weile war es ruhig, um unsere Reihe Songs about Shoes. Höchste Zeit, um ein weiteres Musikstück mit dem Thema „Schuhe“ zu präsentieren. Zuerst auf der B-Seite von The Ballad of John and Yoko (1969) veröffentlicht und später auch auf den Alben Hey Jude (1970), 1967-1970 und Past Masters – Volume Two (1988), findet sich ein Song von George Harrisons mit dem Titel Old Brown Shoe. Der Song thematisiert jene bekannte Gegensätzlichkeit, die schon frühere Beatles Songs inspirierte wie beispielsweise Paul McCarthys Hello Goodbye.
Piano und Drums bestimmen das vorherrschende Tempo des Stücks, dessen Schlichtheit umso einprägsamer für den Zuhörer wirkt. Die Lyrics sind mehr als minimalistisch und in ihrer Simplizität zuweilen verwirrend, während sie an anderer Stelle vor Ironie und Sarkasmus triefen. Harrison erscheint in einem Moment liebestrunken und zollt in der anderen Minute dem progressiven Stil und dem Arrangement des Stückes seinen Respekt.


Old Brown Shoe – The Beatles


In Old Brown Shoe besingt Harrison zum einen den Wunsch nach Liebe und gleichzeitig den Zwiespalt, nicht auf seine Freiheit verzichten zu wollen: „I want a love that’s right but right is only half of what’s wrong“. Mit Äußerlichkeiten hält sich Harrison nur kurz auf, denn bereits bei der Beschreibung der äußerlichen Attribute seiner Herzdame manifestiert sich seine entschiedene Unentschiedenheit. Kein Zweifel lässt Harrison jedoch daran, dass ihn jene Dame in einer schweren Zeit beigestanden und ihn buchstäblich aus einem „zoo“ gerettet hat. Auf welchen Wahnwitz Harrison mit dieser Metapher anspielt, mag jeder selbst entscheiden. Bemerkt werden will jedoch, dass die britische Band gerade einmal ein Jahr später die Trennung bekannt geben sollte.
Das im Refrain integrierte Liebesgeständnis wurde bereits in der ersten Strophe vorweggenommen und wird in der folgenden bestätigt, um sich in der dritten davon zu distanzieren: „If you and me should get together, who knows baby, you may comfort me.“ Selbstbewusstsein, Freiheitsdrang und Liebe konkurrieren in Old Brown Shoe miteinander, begleitet von einer stets präsenten Selbstironie. Bei aller Koketterie vergibt Harrison nicht die Chance auf ein Happy End und wandelt im letzten Vers das übliche „it won't be the same now, I'm telling you“ zu „it won't be the same now when I'm with you“.
Auch wenn der titelgebende Old Brown Shoe nur an einer einzigen Stelle thematisiert wird, gebührt dem Beatles-Song ein Platz in unserer Hall of Fame der Songs about Shoes. Die braunen Schuhe dienen hier als Metapher für die Irrwege, auf denen der Sänger zuvor wandelte und nun für seine Liebe verlassen hat.
Eine amüsante Anekdote nebenbei: Bis heute gibt es gegensätzliche Meinungen, wer von den Beatles bei Old Brown Shoe tatsächlich die Finger am Bass hatte und zwar nicht nur unter den Fans. Der ursprüngliche Zwist lässt sich in einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazine Creem erahnen, in dem Harrison beteuerte selbst am Bass gewesen zu sein:
Interviewer: You also told me you played bass on "Old Brown Shoe“.
Harrison: It’s like a lunatic playing.
Interviewer: It sounds like McCartney was going nuts again.
Harrison: That was me going nuts. I’m doing exactly, what I do on the guitar.
 
Nun aber genug der Worte und viel Spaß beim Zuhören:
http://www.youtube.com/watch?v=lvP8lY3xXss
 
Quelle: youtube.com
-------------------
Weitere Schuhsongs:
Songs About Shoes I
Songs About Shoes II
Songs About Shoes III
Song About Shoes IV
Songs About Shoes V
Songs About Shoes VI
Songs About Shoes VII
Songs About Shoes VIII
Songs About Shoes IX
Songs About Shoes X

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK