zurück zur Übersicht

Stabile Verhältnisse: Winterboots

Stabile Verhältnisse: Winterboots


Wenn der erste Reif auf den Wiesen liegt und die Tage kürzer werden, ist es höchste Zeit, die eigene Schuhgarderobe einer sorgfältigen Inspektion zu unterziehen. Bei überfrorenen Gehwegen, Schnee und Kälte garantieren hochwertige Winterboots einen stilvollen und sicheren Auftritt. Wir blicken auf die Tradition der klassischen Herrenstiefel zurück und zeigen, woran man einen guten Winterboot erkennt.


Vom Reitstiefel zum klassischen Dandy-Schuh


Unter Herrenstiefeln versteht man im Allgemeinen Schuhe, deren Schaft über den Knöchel reicht, ohne dabei eine Länge von 20 Zentimetern zu überschreiten. Bereits um 1600 schützten hochreichende Reitstiefel Bein und Fuß des Trägers hoch zu Pferde. Der damaligen Mode geschuldet, füllte sich der weit ausgeschnittene, trichterförmige Schaft jener Boots bei schlechtem Wetter allerdings rasch mit Wasser und ergoss sich unweigerlich in den unteren Schaftteil. Im Frankreich Ludwig XIV. galten Boots allerdings nur zur Jagd als angemessene Fußbekleidung und fanden erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts wieder Einlass in die europäische Herrenmode.
Die heute bekannten Stiefelmodelle wie Chelsea Boot, George Boot oder Jodhpur wären indes kaum bekannt, ohne den Dandy par excellence George Bryan Brummell (1778 bis 1840). Von jenem britischen Gentleman mögen zwar zahlreiche skurrile Begebenheiten überliefert sein, doch verhalf eben jener Beau Brummell den Herrenstiefeln zu weitreichender, gesellschaftlicher Akzeptanz. So benötigte Beau zwar nach eigenen Aussagen geschlagene fünf Stunden, um sich herzurichten, doch verließ er niemals ohne seine geliebten Bottine das Haus, eine Art knöchelhohe Stiefelette. Mit der Industriellen Revolution avancierten Herrenstiefel schließlich auch zum festen Bestandteil des bürgerlichen Dress Codes und sind seitdem nicht mehr aus der Mode wegzudenken.


Stilvoller Auftritt auch in der nasskalten Jahreszeit – Winterboots


Heute verzichtet ein Gentleman auch in der kalten Jahreszeit nicht auf ein stimmiges Erscheinungsbild. Passende Winterboots spielen dabei eine ebenso große Rolle wie ein geschmackvoller Mantel oder ein Paar hochwertiger Lederhandschuhe. Design, Verschluss und Verzierungen der Stiefel sind heute zwar keinerlei Grenzen mehr gesetzt, doch gilt auch für Winterboots dieselbe Faustregel wie für klassische Herrenschuhe: je formeller der Anlass, desto glatter sollte das Oberleder sein. Dennoch Obacht: Selbst ein Oxford Boot wirkt einen Hauch informeller als sein halbhohes Pendant – allein unter einem weiten Hosenbein verborgen, ist der Winterboot kaum als Herrenstiefel zu erkennen.
Während der unverzierte Glattleder-Boot hervorragend im Büro getragen werden kann, ist die Rauleder-Variante besser im Freizeitbereich aufgehoben. In weniger formellen Branchen macht ein geschmeidig-weicher Nubuk-Winterboot zweifellos auch werktags eine gute Figur, dann gern in modischen Farbtönen wie Anthrazit oder Hellbraun. Chelsea und George Boot verströmen zwar aufgrund ihres charakteristischen Schaftgrundschnitts ein juveniles Understatement, haben sich aber schon längst im gängigen Business Dress Code behauptet. Neben einem ansprechenden Äußeren, ist das A und O bei hochwertigen Winterboots indes ihre winterliche Ausstattung.


Allrounder für den Winter dank Lammfell & Gummiprofilsohle


Gutes winterfestes Schuhwerk sollte zum einen über eine rutschfeste Gummiprofilsohle verfügen. Ihre besondere Oberflächenstruktur und Abriebfestigkeit sorgt im Winter für einen sicheren Stand und schützt bei den rahmengenähten Modellen unserer Winter-Kollektion zugleich die empfindliche Rahmennaht vor Nässe und Streusalz. Um außerdem unangenehm schmerzende Zehen zu vermeiden, ist zum anderen auf eine warme Fütterung zu achten.
Geschmeidig-weiches Lammfell ist als Innenfutter geradezu für Winterboots prädestiniert und garantiert bei klirrenden Minusgraden ein warmes Trageerlebnis. Bei ausgedehnten Outdoor-Aktivitäten erweisen sich zugleich Stiefel mit gewachstem oder geöltem Kalbsleder als komfortabler Begleiter. Dank einer zusätzlichen Lederbehandlung mit Ölen während der Gerbung bleiben jene Stiefel sowohl anschmiegsam und geschmeidig und erweisen sich als resistent gegenüber Feuchtigkeit und Nässe. Beachtet man jene Kriterien bei seiner Schuhwahl, steht einem stilvollen Auftritt im Winter nichts mehr entgegen.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK