zurück zur Übersicht

Statistiken der Schuhwirtschaft: Europa ist größter Schuhimporteur

Statistiken der Schuhwirtschaft: Europa ist größter Schuhimporteur


Bekanntlich stammt die Mehrheit aller billig verklebten Plastikschuhe, welche in den Discountläden feilgeboten werden, aus Fernost. Doch wie viele Schuhe werden tatsächlich in Indien, China und Bangladesch produziert? Wie ist die weltweite Verteilung? Und wer sind die Hauptimporteure? Dies und mehr in unseren Statistiken der Schuhwirtschaft.
21 Milliarden. Eine Zahl mit reichlich vielen Nullen. Um genau zu sein, sind es Neun. In ihrem Kontext erscheint sie jedoch noch unglaublicher. Im Jahr 2011 betrug die Anzahl der weltweit produzierten Schuhpaare eben jene eingangs erwähnten 21 Milliarden und erreichte damit einen neuen Höchststand. Doch während Schuhhersteller in Europa und Nordamerika gerade einmal klägliche 3 beziehungsweise 2 Prozent des Weltanteils für sich beanspruchen können, stammen 87 Prozent allein aus Asien. Umgerechnet sind das 18,27 Milliarden Schuhe, die vermutlich unter katastrophalen Bedingungen von asiatischen Fließbändern gekippt werden. Letzteres ist – auch wenn immer häufiger in Reportagen bestätigt – eine Mutmaßung. Zurück zu den Fakten.


Die Top10 der weltweiten Schuhproduzenten


Ein Blick auf die Liste der größten Schuhhersteller bestätigt: Sieben der zehn Schuhgiganten befinden sich auf dem asiatischen Kontinent. Ebenso wenig überrascht es, dass rund 60 Prozent der weltweit produzierten Schuhe in der Volksrepublik China hergestellt werden. Weit dahinter abgeschlagen, folgen Indien mit 10 Prozent, Brasilien mit knappen 4 Prozent und Indonesien (3,3 Prozent). Pakistan, Bangladesch, Thailand und Mexiko teilen sich Anteile im Ein-Prozentbereich, während Italien das Schlusslicht bildet (1 Prozent). Immerhin schafft es unser europäischer Nachbar als einziges EU-Land in die Top10 der größten Schuhproduzenten, im Übrigen dicht gefolgt von der Türkei und dem Iran. Doch wo bleiben diese Abermillionen Paar Schuhe überhaupt?


Jedes 5. von 6 Schuhpaaren kommt aus China


China verteidigt seine Rolle als weltweit größter Schuhmarkt – knapp 16 Prozent der produzierten Schuhe fließen in den chinesischen Markt, also rund 2.761 Millionen Paar Schuhe. Das bedeutet: 84 Prozent aller weltweit verkauften Schuhe stammen aus China, anderes gesagt: jedes fünfte von sechs Schuhpaaren. Chinas unangefochtene Vormachtstellung folgen mit großem Abstand Hong Kong (2,6 Prozent), Vietnam (2,3 Prozent) und Indonesien (1,5 Prozent). Unter den größten europäischen Exporteuren finden sich dagegen Italien (1,7 Prozent), Deutschland (1,4 Prozent), die Niederlande (1 Prozent) und Spanien (0,9 Prozent).


Europa bleibt größter Schuhimporteur


In puncto Importe werden die Karten grundlegend anders gemischt. Kaum überraschend, ist hier erstmalig weit und breit nichts von China zu sehen. Stattdessen besetzen die USA weiterhin die Pole Position: Jedes vierte in den USA verkaufte Schuhpaar stammt nicht aus nationalen Betrieben. Umso bezeichnender ist es, dass sieben der weltweit zehn größten Hauptimporteure in Europa beheimatet sind. Und damit noch nicht genug: Von den europäischen Ländern führt Deutschland die Statistik mit 593 Millionen importierten Schuhen an. Gefolgt von Frankreich (480 Mio.), Großbritannien (455 Mio.), Italien (358 Mio.), Spanien (354 Mio.) und den Niederlanden (245 Mio.). Fanden 2008 noch 44 Prozent der weltweit produzierten Schuhe in einem europäischen Land ihr neues Zuhause, ist dieser drei Jahre später auf 40 Prozent gesunken.
Eine erfreuliche Entwicklung, doch nichtsdestotrotz: Schuhhersteller in Europa scheinen immer noch überwiegend der Versuchung erlegen, kostengünstig in Fernost zu produzieren. Die »Geiz-ist-geil«-Mentalität ist derart tief im Bewusstsein der Konsumenten verankert, dass nicht einmal die steigende Anzahl schockierender Enthüllungsreportagen ein Umdenken hervorrufen kann. In der Regel mögen die billig verklebten Treter aus Asien kurzfristig das Portemonnaie schonen, doch bleibt nicht nur die Fußgesundheit auf der Strecke. Mit dem Komfort, der Eleganz und Haltbarkeit eines handwerklich aufwendig gefertigten Schuhs können Kunststoffschuhe allerdings kaum mithalten.
Die Daten aus diesem Artikel stammen aus dem World Footwear Yearbook 2012.
 

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK