zurück zur Übersicht

Wie oft müssen Schuhe geputzt werden?

Wie oft müssen Schuhe geputzt werden?


Mit dem Schuhe putzen ist es wie mit der Liebe. Zu wenig Aufmerksamkeit lässt sie mit der Zeit verkümmern, eine übermäßige Hinwendung nimmt ihnen entgegen die Luft zum Atmen. Wir verraten, wie Sie bei der Schuhpflege die richtige Balance finden.


Zu wenig Pflege trocknet das Leder aus


Vieles entscheidet über die Qualität eines feinen Lederschuhs. Doch letztlich ist ein aufwendig gefertigter Herrenschuh nur so gut wie die ihm entgegengebrachte Pflege. Selbst feinstes Kalbsleder büßt ohne eine regelmäßige Zuwendung seine einmalige Optik ein, verliert mit der Zeit an Flexibilität und wird brüchig. Die Ursache für ein solch’ verkürztes Schuhleben ist meist eine mangelnde Nährstoffversorgung. Um die geschmeidige und glänzende Textur von Glattleder zu bewahren, bedarf es einer regelmäßigen Pflege mit einer tiefenwirksamen Emulsionscreme sowie einem oberflächlich schützenden Hartwachs. Die Emulsion führt dem Oberleder verlorengegangene Öle und Fette zu und frischt zugleich die Farbe auf, vorausgesetzt, es handelt sich um keine farblose Emulsionscreme. Das Wachs versiegelt wiederum die Poren und sorgt für den finalen Glanz. Selbstverständlich bedürfen auch Raulederschuhe einer sorgsamen Pflege, sollen allerdings an anderer Stelle Beachtung finden.


Zu viel Pflege verstopft die Poren


Wer nun meint, seinem Schuhwerk etwas Gutes zu tun, indem er die Schuhe nach jedem Einsatz pflegt, bewirkt im Grunde genau das Gegenteil. Auch Leder kann nur eine bestimmte Menge an Nährstoffen aufnehmen. Trägt der Schuhbesitzer nun aber- und abermals Emulsionscreme und Hartwachspaste auf das Oberleder auf, verstopfen auf Dauer unweigerlich die Poren. Unter einer solch’ übermäßigen Pflege leidet nicht nur die Atmungsaktivität von Lederschuhen. Auch wird ein schlechtes Schuhklima begünstigt. Gleichzeitig bildet das Wachs eine derart solide Schutzschicht, dass die notwendigen Nährstoffe bei der nächsten Pflege nicht mehr ins Leder eindringen können. Schuhbesitzer, die auf Dauer nicht von einer übermäßigen Pflege abweichen, riskieren ein sprödes Narbenbild.
Einen Ausweg aus dieser Misere verspricht hier nur noch das gründliche Abwaschen des Leders. Auf diese Weise werden die angesammelten Schichten aus Emulsion und Wachs vom Leder entfernt und die Poren von dem Pflegeüberschuss befreit. Nach ausreichender Trocknung der nassen Schuhe ist das Leder wieder in der Lage, die gut gemeinte Pflege entsprechend zu würdigen.
Tipp: Um denselben Fehler nicht zu wiederholen, lässt sich mit einem kleinen Test leicht prüfen, ob die Schuhe noch ausreichend für den nächsten Trageeinsatz gewappnet sind. Träufeln Sie dafür einfach etwas Wasser auf den Schaft. Perlt das Wasser in einzelnen Tropfen vom Leder ab, ist der Schuh genügend durch das Hartwachs geschützt. Sammelt sich das Wasser hingegen auf einzelnen Partien, sollte die Pflege wieder aufgefrischt werden.


Der richtige Pflegerhythmus verlängert das Schuhleben


Wann der richtige Zeitpunkt für den nächsten Pflegeeinsatz gekommen ist, entscheiden in erster Linie das jeweilige Schuhmodell, die Oberlederart, der Trageeinsatz und nicht zuletzt der Anlass. Demzufolge lässt sich die Schuhpflege nicht für alle Schuhe gleichermaßen terminieren. Ein Raulederschuh erfordert beispielsweise eine andere Zuwendung als sein Pendant aus geschmeidigem Glattleder. Ebenso muss das Schuhwerk für den Weg zum Supermarkt nicht zwangsweise auf Hochglanz poliert sein, während schmutzige Schuhe zum offiziellen Anlass ein absoluter Fauxpas sind.
Als Orientierung empfiehlt sich folgende Faustregel: Lederschuhe sollten alle 14 Tragetage gepflegt werden. Doch Obacht: Dieser Pflegerhythmus ist keinesfalls in Stein gemeißelt. Vor allem in der nasskalten Jahreszeit werden Lederschuhe stark beansprucht. In diesem Fall sollte auch das Pflegeintervall verkürzt werden. Sind die Schuhe einmal vollständig durchnässt, benötigen sie die volle Aufmerksamkeit ihres Besitzers – auch wenn sie erst am Vortag sorgfältig gepflegt wurden.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

weiter einkaufenzur Kasse
weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK