zurück zur Übersicht

Wohntrend: Air Plants

Wohntrend: Air Plants

Jedes Kind weiß: Pflanzen benötigen zum Überleben Licht, Wasser und Erde. Falsch! Ein besonders ausgefallenes Exemplar belehrt uns eines Besseren – die Tillandsia. Der bescheidene Überlebenskünstler wächst und gedeiht nämlich ganz ohne Erde. Ob als Geschenk, Bürodekoration oder Blickfang für das heimische Refugium, Freunde von Minimalismus werden diesen ungewöhnlichen Zeitgenossen lieben. 

Spätestens bei einer Einladung in die eigenen vier Wände zeigt sich, ob Kollege, Freund oder Nachbar den oftmals bemühten grünen Daumen hat oder eben nicht. Während manch’ einer die heimische Fensterbank in ein wahres Blumenmeer verwandelt, sehen andere in der Pflege eines Kaktus bereits eine Herausforderung sondergleichen. Doch ob passionierter Hobbybotaniker oder überzeugter Kakteenfreund, eine Pflanze weiß beide Lager zu begeistern: die Tillandsia.    

Faszinierendes Luftgewächs – die Tillandsia

Abgesehen von seiner futuristischen Erscheinung löst dieser luftige Anpassungskünstler unter den Zimmerpflanzen vor allem mit seinem pflegeleichten Gemüt Verwunderung aus. Die Besonderheit: Die Tillandsia zählt zu den »Air Plants« und benötigt keinen festen Boden, beziehungsweise keinerlei Erde, unter ihren Füßen. Pardon! Gemeint sind natürlich die Wurzeln, aber auch diese entwickelt der kleine Grünling lediglich, um sich festzuhalten. Von Allüren keine Spur. Ihr unprätentiöses Wesen macht die Tillandsia zu einem wahren Allrounder unter den Dekopflanzen, der sich nach Lust und Laune arrangieren lässt.

Wohntrend: Air Plants
Wohntrend: Air Plants

Ob in einem Vintage-Bilderrahmen an der Wand befestigt, auf einer rustikalen Holzscheibe auf dem Tisch platziert, in einer grazilen Schale im Regal liegend, in einer puristischen Glaskugel am Fenster oder einem filigranen Drahtgeflecht von der Decke hängend – die Tillandsia fühlt sich beinahe in jeder Lebens- und Höhenlage zuhause. Hauptsache sie hat ausreichend Licht. 

Modernes Wohnaccessoire

Ursprünglich stammt die akrobatische Luftpflanze aus Mittel- und Südamerika und zählt zu der Familie der Bromeliengewächse. Mit weit über 500 verschiedenen Arten ist sie wohl der vielseitigste Vertreter ihrer Zunft. In freier Natur findet sich die Tillandsia sowohl am Boden auf Steinen und Felsen, als auch in den Ästen von Sträuchern und hoch oben in den Baumwipfeln. Im Unterschied zu parasitären Pflanzenarten entzieht die epiphytische Tillandsia ihrer Grundlage keine Nährstoffe.

Mit ein wenig Platz ist sie bereits zufrieden, werden Epiphyten doch gerade als Aufsitzerpflanzen bezeichnet, weil sie anderen Pflanzen lediglich Gesellschaft leisten wollen. Frei nach dem Motto: Zusammen ist man eben weniger allein. Ganz so uneigennützig ist der mitunter bizarr anmutende Sonderling natürlich nicht, dienen ihm Stein, Baum oder Strauch doch als Lebensraum. Obgleich der erstaunlichen Pflegeleichtigkeit lebt die Tillandsia also nicht allein von Luft und der Nächstenliebe ihrer Träger.

Über speziell entwickelte Saugschuppen auf den Blättern nimmt sie die notwendige Feuchtigkeit und überlebenswichtigen Mineralien aus der Luft auf. Einmal in der Woche sollte man sie daher mit etwas Wasser besprühen. Die Tillandsia ist im Übrigen kein neues Phänomen, sondern zierte bereits in den sechziger Jahren etliche Wohnzimmer. Seit einer Weile erlebt die faszinierende Zimmerpflanze ein wahres Comeback. Der Vorteil: Der pflegeleichte Geselle bietet allerlei Freiheiten für eine kreative Integration in die persönliche Wohnkultur.  

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK