◄ Zurück zur Übersicht

Mehr Ansichten

Premium Rahmenbürste
Lederschuhe sind robust, ohne sorgfältige Pflege nehmen sie trotzdem Schaden und sehen nicht mehr gut aus. Eine Problemstelle von rahmengenähten Schuhen ist die Fuge zwischen Sohle und Schaft. Diese können Sie mit einer Rahmenbürste hervorragend erreichen, säubern und pflegen. mehr Details
7,50 €
Lieferzeit 2-3 Werktage
inkl. MwSt.
  • Verfügbar
  • Lieferzeit: 2-3 Werktage
Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 149 €
Art.-Nr.: ZN15

Rahmenbürste für die unzugänglichen Stellen

Sie ähnelt vom Design einer Zahnbürste: Die Rahmenbürste von Famaco hat einen Bubingaholzstiel und einen länglichen, mit Rosshaaren besetzten Kopf. Damit können Sie die Fuge zwischen Rahmen und Schuhschaft Ihrer Lederschuhe sehr gut erreichen. Nur mit einer Rahmenbürste erreichen Sie diese Stelle und können Schuhcreme und Hartwachspaste auftragen. Mit einem Baumwolltuch ist dieser Bereich des Schuhs nicht zugänglich.

Gegen Regenwasser: Mit Rahmenbürste Fuge erreichen

Die qualitativ hochwertige Rahmenbürste von Famaco hilft, dass sich Lederschuhe auch nach Jahren in einem Top-Zustand befinden. Gerade wenn es regnet und Pfützen auf dem Gehweg entstehen, leiden Lederschuhe, wenn sie keine schützende Wachsschicht haben, von der das Wasser abperlt. Mit einer Hartwachscreme, die mit einem Baumwolltuch oder einer Auftragbürste auf das Leder gestrichen werden kann, schadet Wasser nicht. Ein Problembereich eines rahmengenähten Lederschuhs stellt die Fuge zwischen Schuhrahmen und Schuhschaft dar. Dieser Sohlen-Schaft-Winkel ist anfällig, da er bei einer oberflächlichen Pflege häufig vergessen wird und mit einer „normalen“ Auftragbürste oder einem Tuch unerreichbar ist. Eine Rahmenbürste leistet Abhilfe: Mit ihr können Sie auch diese Stelle pflegen und schützen.

Rahmenbürste: Auch für Schuh-Verzierungen geeignet

Schuhe mit feinen Verzierungen bedürfen einer aufmerksamen Pflege. Auch hierfür eignet sich eine Rahmenbürste, da das feine Rosshaar diese Stellen hervorragend abdecken kann. Ein Baumwolltuch ist hier zu grob. Es funktioniert dafür hervorragend bei größeren Lederstellen. Dort wiederum ergibt der Einsatz einer kleinen, feinen Rahmenbürste weniger Sinn.

Französische Pflegekunst seit 1931

Der Franzose Frédéric Pfirter entwickelte vor mehr als 80 Jahren seine erste Schuhcreme in Paris. Seitdem haben er und sein Sohn, der das Unternehmen Famaco 1974 übernahm, die Rezeptur ständig weiterentwickelt und verbessert. Zum Sortiment gehören verschiedene Spezialbürsten, mit denen die Pflegeprodukte aufgetragen werden können. Rahmenbürsten aus dem Famaco-Sortiment gehören in jedes Schuhpflegeset, idealerweise eine eigene für jede Schuhfarbe.

Die Famaco Rahmenbürste ist in der Länge 16,5 cm mit hellem oder schwarzem Rosshaar erhältlich.

Kundenmeinungen (1)

ekomi

1 Bewertungen

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK