• Warenkorb

    Kunden­meinungen

    Ihre Meinung ist uns wichtig - Lesen Sie Auszüge aus dem Feedback der Shoepassion-Kunden.

    zu den Kundenmeinungen

    Experten­meinungen

    Wir stellen Schuhexperten vor und überlassen ihnen das Wort. Wie gut sind die Produkte von SHOEPAS­SION ihrer Meinung nach?

    Zu den Expertenmeinungen

    Video­Galerie

    Wir laden Sie zu einer aufregenden audiovisuellen Tour durch unsere Kollektionen ein. Erleben Sie unsere rahmengenähten Schuhträume in anmutigen Videoclips.

    Zur Videogalerie

    Unser Newsletter

    • Ankündigungen neuer Produkte
    • Hilfreiche Pflegetipps
    • Interessantes Schuhwissen
    • Sicherheit Ihrer Daten
    • Abmeldung jederzeit möglich

    Gerbung

    Der wichtigste Prozess der Lederherstellung. Mittels chemischer Pro­zesse werden aus tierischen Rohhäuten haltbare, geschmeidige und hochwertige Lederhäute. Dabei existieren verschiedene Verfahren, die je nach gewünschter Eigenschaft des Leders angewandt werden.

    Gerbung

    Die Gerbung ist der wichtigste Arbeitsgang bei der Herstellung von Leder. Seine Qualität entscheidet über die Haltbarkeit des Leders und damit letztlich über die Haltbarkeit des späteren Herrenschuhs.

    Der natürliche Fäulnisprozess wird durch die Gerbung gestoppt

    Im Prinzip geschieht im Gerbprozess nichts anderes, als dass die Lederhaut von Gerbstoffen (diese können pflanzlich, ölig, mineralisch oder synthetisch sein) durchdrungen wird und die vorhandenen Wasser­stoffbrücken durch robuste Gerbstoffe ersetzt werden. Dies führt zu einer irreversiblen Bindung der Gerbstoffe an die Haut und damit zu deutlichen Unterschieden zur Rohhaut: Die gegerbte Haut zeichnet sich gegenüber der Rohhaut sowohl in ihrer Fäulnis- und Temperaturbeständigkeit als auch in ihrer bleibenden Weichheit aus.

    Methoden der Gerbung gibt es viele. Für hochwertige Lederhalbschuhe kommen jedoch nur drei Verfahren in Frage: Lohgerbung, vegetabile Gerbung und Chromgerbung.

    Unterschiedliche Eigenschaften verlangen verschiedene Gerbverfahren

    Jede dieser Gerbungsarten verleiht dem Leder ganz bestimmte Charak­teristika, die für den späteren Einsatz entscheidend sind. So führt die Chromgerbung zu einem weichen, leichten und biegsamen Leder und wird dementsprechend beim Oberleder verwandt. Die Lohgerbung, die auf Naturextrakten beruht und ohne jegliche Beschleunigung des Gerb­prozesses auskommt, dabei mehrere Monate dauert, wird für die Sohlleder angewandt. Diese erlangen dadurch eine hohe Starrheit und Abriebfestigkeit. Die vegetabile Gerbung kommt letztlich bei den Futter­ledern zum Einsatz. Da sie auf rein pflanzlicher Ebene funktioniert und das Futterleder später im Schuh direkten Kontakt mit der Haut haben kann, werden durch diese Gerbung allergene Reaktionen ausgeschlossen. Darüber hinaus ist vegetabil gegerbtes Leder atmungsaktiv und scheuerfest.

    Jede Gerbungsart verleiht dem Leder somit eine ganz bestimmte Eigenheit. Natürlich können die verschiedenen Methoden kombiniert werden. Um beispielsweise chromgegerbtem Oberleder einen weicheren Griff zu geben, wird es noch einmal vegetabil nachgegerbt.

    Weitere Arbeitsprozesse der Lederherstellung

    Bitte warten...

    {{var product.name}}

    wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

    Weiter einkaufenzur Kasse
    Weiter einkaufen
    zur Kasse
      Lade...