• Warenkorb

    »So machen Sie Ihre Schuhe fit für den Herbst«

    Im Herbst ist unser Schuhwerk ganz anderen Bedingungen ausgesetzt als im Sommer oder Frühling. In der Produktion wird natürlich auch darauf geachtet, eine Lederart zu verwenden, die auf die Wetterlagen abgestimmt ist. Doch ist es mit dem Oberleder nicht getan. Noch einiges mehr sollten Sie beachten, um bestens geschützt durch die nasskalten Tage zu kommen.

    Herausforderung Wetter Unter jeglichen Witterungsbedingungen, die der Herbst mit sich bringt, wird als erstes die Ledersohle in Mitleidenschaft gerissen. Der Boden ist oft feucht, durch das fallende Laub auch dreckiger und es kommen auch vermehrt kleine Steinchen hinzu. Das A und O ist immer, die nasse Sohle ordentlich trocknen zu lassen. Groben Schmutz sollten Sie regelmäßig abbürsten. Dabei sollte auf keinen Fall die Sohle vergessen werden, denn auch diese muss vom Schmutz befreit werden. Dazu nehmen Sie am besten eine grobe Schuhputzbürste, die Sie lediglich auf unempfindlichen Bereichen anwenden. Dem Oberleder führen Sie mit dieser nur unschöne Kratzer hinzu.

    Pflege mit Golfwachs

    Vorab können wir Ihnen für den Herbst bereits die Pflege mit Golfwachs ans Herz legen. Golfwachs ist eine Mischung aus Juchtenfett und dem herkömmlichen Schuhwachs, mit dem unsere Schuhe regelmäßig gepflegt werden sollten. Dieses hält noch deutlich mehr Feuchtigkeit vom Eindringen in unsere Schuhe ab, schließlich muss es sonst die Schuhe der Golfer auf nassen Rasenböden schützen. Die Anwendung dieses Wachses gleicht der herkömmlichen und wird in kreisenden Bewegungen aufgetragen. Sollten Sie in einen starken Regenguss kommen, sind Sie dennoch schlicht und ergreifend am besten mit einem Paar Gummistiefel beraten.

    Schutz durch Galoschen

    Wenn es ordentlich nass draußen ist, bieten sich aber auch Galoschen an. Diese ziehen Sie einfach über Ihr Schuhwerk und schon ist dieses optimal geschützt. Wer seine Lederschuhe gerade auf dem Weg zur Arbeit schützen möchte, kann diese auch im dazugehörigen Beutel in der Tasche oder dem Rucksack verstauen. Auch zum Fahrradfahren eignen sich diese wunderbar. Bei einem recht kurzen Arbeitsweg lohnt sich eine Galosche kaum. Gerade bei denjenigen, die das ganze Jahr über Schuhe mit Ledersohlen tragen, ist es dennoch wichtig, diese zu schützen.

    Die richtige Sohle

    An dieser Stelle empfehlen wir das Ledersohlenöl. Die Anwendung beschreiben wir allerdings in einem anderen Video. Gummischutzsohlen sind eine gute Variante für den Herbst. Diese bieten dem Träger äußerste Robustheit, ohne dass dabei auf die klassische Optik verzichtet werden muss. Diese bietet sich auch für diejenigen an, die nicht gern auf Ledersohlen laufen.

    Raulederschuhe im Herbst und Winter

    Schuhe aus Rauleder können durchaus auch im Herbst und Winter getragen werden, diese bereitet man am besten auf widriges Wetter vor, indem man zu einem Imprägnierspray greift. Auch wenn wir in unserem Kanal zumeist davon abraten, bietet sich das bei dem besonders durstigen Rauleder an und frischt zudem die Farbe auf. Für die Pflege ist es am einfachsten, auf die Pflege im Schaum-Aufträger zurückzugreifen, den wir auch in unserem gesonderten Video zur Pflege von Rauleder empfehlen.

    Wetterbedingte Verschmutzungen

    Den Schuhreiniger setzen wir ein, wenn wir Verfärbungen auf dem Leder eines Schuhs entfernen wollen. Doch hilft er Ihrem Schuhwerk auch bei allen anderen Launen der Natur, die Spuren auf den Schuhen hinterlassen. Wasser- und Salzränder sind in Herbst und Winter keine Seltenheit. Den äußeren Schuh können Sie ganz einfach mithilfe des Schuhreinigers, einem Schwamm und Wasser auswaschen. Und schon sind die lästigen Spuren beseitigt. Daraufhin das Leder, wie gewohnt, mit Pomade nähren. Die komplette Anwendung des Schuhreinigers haben wir auch in einem anderen Video für Sie detailliert erklärt.

    Bitte warten...

    {{var product.name}}

    wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

    Weiter einkaufenzur Kasse
    Weiter einkaufen
    zur Kasse
      Lade...

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK