-30%

Shoepassion

No. 195 - Schwarz

€329,00 €229,00
-32%

Shoepassion

No. 1110 - Cognac

€339,00 €229,00
-37%

Shoepassion

No. 1155 - Navy

€399,00 €249,00
-63%

Shoepassion

No. 168 - Schwarz

€269,00 €99,00
-30%

Shoepassion

No. 1109 - Schwarz

€329,00 €229,00
-27%

Henry Stevens

Ella CSM - Blau

€369,00 €269,00
-28%

Henry Stevens

Ella FBSM - Blau

€389,00 €279,00
-28%

Henry Stevens

Ella CSM - Schwarz

€319,00 €229,00
-30%

Henry Stevens

Ella FBSM - Schwarz

€329,00 €229,00

Damen-Schnallenschuhe: Der Monkstrap für Frauen

Klassische Lederschuhe im Derby-Schnitt mit einer oder zwei Schnallen werden auch Monkstraps genannt, oder kurz: Monks. Oft wird der Monk als eine Mischung aus dem eleganten Oxford und lässigen Derby beschrieben. Seine schmale Form verleiht dem Monk seine Eleganz, die spezifischen Schnallen seinen originellen Look. Anstelle von Schnürsenkeln hat der Monkstrap eine oder zwei Schnallen  (Double Monkstraps). 

Ansonsten ist der Monk ein tief sitzender Halbschuh mit einem Schaft, der aus drei Lederstücken gefertigt ist. Um dem Träger maximalen Komfort zu geben, ist der klassische Monk mit einer breiten, weichen Zunge ausgestattet, die dem Knöchel Halt geben. An sich kommt der spezielle Schnallenschuh aus der Herrenmode, wird mittlerweile aber auch von Frauen getragen. 

Nicht nur James Bond liebt Monkstraps 

Der Monkstrap ist momentan so angesagt wie nie und erlebt in modisches Mega-Revival. Nicht nur, weil Daniel Craig alias Mr. Bond, James Bond, die Welt seit Jahren im Monkstrap (natürlich von Tom Ford) rettet. Sondern auch, weil der Klassiker super schick und stylisch ist und somit auch Einzug in die Frauenmode gehalten hat. 

Er sieht zum Hosenanzug genauso gut aus wie zur (schmalen) Jeans oder Stoffhose. Die Schnalle – egal, ob eckig, rund, in einfacher oder doppelter Ausführung – ist ein dezenter, aber stilvoller Eyecatcher und verleiht dem Schuh seine spezielle Note. 

Die Geschichte des Monkstrap

Der Monkstrap soll aus dem 15. Jahrhundert stammen und zuerst von alpenländischen Mönchen getragen worden sein. Für deren tägliche Arbeit im Freien brauchten sie ein festes Schuhwerk neben den offenen Sandalen, die sie im Sommer trugen. Ein Engländer soll damals einige Modelle mit nach Hause auf die Insel genommen haben, wo er seinen heutigen Namen erhielt. Monks fanden später ihren Weg auf die gepflasterten Straßen der Welt. 

Lederschuhe mit Schnallenverschluss wurden vor allem ab dem 20. Jahrhundert immer beliebter, bevor sie kurzzeitig durch Schnürschuhe fast ganz abgelöst wurden. Bis heute! Mittlerweile steht der Monk wieder für mühelose Eleganz und ein stilvolles Statement am Fuß. 

Wie Frauen Den Monstrap korrekt kombinieren

Ohne Frage gehört der Monk zu einem der angesagtesten Schuhe in der Herrenmode. Aber auch bei Frauen wird der Klassiker immer beliebter, nur ist das gute Stück nicht ganz so einfach zu stylen, da der Monk nach wie vor ein eher männlicher Schuh ist. 

Zum Anzug sehen Monks konsequent stark aus, feminine Accessoires oder eine extravagante Nerd-Brille verleihen dem strengen Business-Look eine feminine Note. 

Als Freizeitschuh für Frauen eignen sich Monkstraps bedingt. Aber mit einer schmal geschnittenen Skinny-Jeans und Bluse oder T-Shirt brechen Sie den markanten Look herunter und können den Mond als Hingucker-Accessoire im Alltag rocken. Nur zum Kleid oder Rock passen die maskulinen Schnallenschuhe nicht.