zurück zur Übersicht

Smart & Casual – Passende Schuhe zum legeren Dresscode


Smart & Casual – Passende Schuhe zum legeren Dresscode


Weniger ist mehr? Weit gefehlt. Während beim klassischen Dresscode meist Zurückhaltung geboten ist, kann es bei weniger formellen Anlässen gern ausgefallener zugehen. Doch auch in puncto Casual Wear überlässt Mann nichts dem Zufall. Wir zeigen, welche Modelle für den informellen Anlass geradezu prädestiniert sind.


Locker, leger & zwanglos: Casual Wear


Noch vor ein paar Jahren galt am Arbeitsplatz in puncto Dress Code ein strenges Regime. Auch heute bilden ein dunkler Anzug, ein einfarbiges Hemd samt Krawatte sowie schwarze Lederschuhe die Basis des klassisches Business Outfits. Gleichwohl zeigen sich einige Branchen bewusst lässig. Smart und Casual lautet nunmehr die Zauberformel in der modernen Geschäftswelt – doch gilt es auch bei der betont zwanglosen Kleiderordnung, Fettnäpfchen zu umgehen.
Casual Wear gestattet Mann zwar einen größeren Interpretationsspielraum, doch meint dies keinesfalls das Comeback von Tennissocke und Hochwasserhose. In erster Linie richtet sich die Kleiderordnung nach der jeweiligen Situation. Im Büro kombiniert Mann zum Jackett das Polohemd und auch die Krawatte kann zur Abwechslung zuhause bleiben. Am Casual Friday darf das Jackett ganz durch den Pullover ersetzt werden. Doch Obacht: Einige Unternehmen dulden zwar das Tragen einer Jeans, doch sollte diese in dunklen Farben gehalten werden und im tadellosen Zustand sein. Anzüge mit allzu auffälligen Mustern gehören nach wie vor eher in den Freizeitbereich.


Das ideale Schuhmodell zur Casual Wear


Zweifellos ist ein schwarzer Plain Oxford der perfekte Begleiter für eine geschäftliche Verabredung oder den feierlichen Anlass. Dort, wo es weniger formell zugeht, kann der berühmte Schuhklassiker mitunter deplatziert wirken. Eine formschöne Lyralochung oder moderne Oberlederfarbe lockert den eleganten Blattschnitt des Oxfords angenehm auf und verwandelt den beliebten Herrenschuh in eine modische-elegante Wahl für den legeren Einsatz. Dem Derby haftet dagegen per se eine dezente Nonchalance an.
Obgleich der britische Traditionsschuh seit langem auch die oberen Businessetagen erobert hat und selbstverständlich zum Anzug eine fabelhafte Figur macht, wirkt die offene Schnürung des Derbys nach wie vor eine Spur legerer als das geschlossene Pendant. Nichtsdestotrotz sollte die Physiognomie des Trägers im Allgemeinen und der persönliche Geschmack im Speziellen über den Einsatz von Oxford und Derby entscheiden; in puncto Casualness liegt der Derby jedoch vor seinem eleganten Artverwandten.
Deutlich auffälliger zeigt sich darüber hinaus der Monk. Der traditionsreiche Schnallenschuh bietet eine hervorragende Abwechslung zum klassischen Schnürer und eignet sich am besten für das informelle Parkett. Ganz gleich, ob im Büro oder am Wochenende – der Monkstrap verströmt einen Hauch von Extravaganz, ohne dabei zu aufdringlich zu erscheinen.
Saisonal darf Mann sich im Sommer gern auch werktags mit einem rahmengenähten Loafer zeigen – Mokassin und Bootsschuh sind hingegen reine Freizeitschuhe und vor allem zum modernen Preppy Look aus Polohemd und Chinos eine prächtige Wahl. In der nasskalten Jahreszeit sorgen wiederum Herrenstiefel für eine juvenile Erscheinung, solange sie nicht unter dem Hosenbein verborgen bleiben.


Smart & Casual – Passende Schuhe zum legeren Dresscode


Schwarz ist nicht immer die beste Wahl


Abgesehen vom Modell bestimmt vor allem die Oberlederfarbe den jeweiligen Charakter des Schuhs. Während Schwarz eindeutig für den formellen Bereich reserviert ist, unterstreichen Brauntöne in all’ ihren unterschiedlichen Nuancen das modische Feingefühl ihres Trägers.
Vor allem zu blauen, grauen oder braunen Stoffen sieht ein cognacfarbener Full-Brogue Oxford oder dunkelbrauner Half-Brogue Derby ganz vortrefflich aus. Zum blauen Anzug verbietet sich indes ein schwarzer Schuh ganz und gar. Wer es eine Spur unkonventioneller mag, setzt mit blauen, grünen oder auch zweifarbigem Schuhwerk ein modisches Statement.
Mit oder ohne Brogues?
Allzu reichhaltige Verzierungen wie beim Half- oder Full-Brogue sind im klassischen Business fehl am Platz. Bei einer Beschäftigung in der Kreativbranche oder auch der Party eines Freundes darf die Plain-Variante allerdings gern zuhause bleiben. Zu jenen Anlässen sind Lederschuhe mit Broguings eine herrliche Möglichkeit, das Erscheinungsbild zu akzentuieren.


Glatt, rau & strukturiert


Was für die Verzierung des Herrenschuhs gilt, hat ebenfalls in puncto Oberleder seine Berechtigung. Dementsprechend muss es für Casual Smart nicht immer das geschmeidig-glänzende Kalbsleder sein. Alternativ erfreuen sich Raulederschuhe großer Beliebtheit und überzeugen vor allem zu Cord, Tweed und Jeans. Auch bei Lederschuhen aus Nubuk oder Velours entscheiden jedoch in letzter Instanz Schuhmodell, Farbe und Perforation über den Grad ihrer Sportlichkeit.
Keinen Zweifel über seine Zugehörigkeit lässt hingegen das bekannte Scotchgrain. Die markante Oberflächenprägung des traditionell aus Rinderhäuten gewonnenen Scotchgrains verleiht Herrenschuhen eine unkonventionelle Optik, die am besten dem Freizeitbereich vorhalten sein sollte – in der schwarzen Captoe Oxford Variante ist das gekörnte Leder durchaus auch zum legeren Businessoutfit denkbar.
Exotische Leder von Krokodil, Stachelrochen, Strauß, Python und Eidechse sind in der ungezwungenen Garderobe mehr als willkommen. Herrenschuhe aus jenen Exotenledern haben in der Regel keine zusätzliche Verzierung nötig, sind sie für sich doch bereits ein wahrer Blickfang.


Fazit: Auch im Casual Wear ist noch lange nicht alles erlaubt, was gefällt. Dennoch bietet die legere Kleiderordnung deutlich mehr Gestaltungsspielraum für den persönlichen Geschmack. Diesen gilt es zu definieren und durch die sorgfältige Abstimmung von Kleidung, Schuhwerk und Accessoires geschmackvoll in Szene zu setzen.

Bitte warten...

{{var product.name}}

wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufenzur Kasse
Weiter einkaufen
zur Kasse
  Lade...

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Webseite zu gewährleisten. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung OK